• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Schotten geizen nicht mit Reizen

19.03.2015

„The Spirit of Scotland“ können die Besucher der diesjährigen Alternativveranstaltungen zu den Celtic Days am kommenden Wochenende, 20. und 21. März, im Kulturhof erleben. Dann nämlich zieht schottisches Flair in den Klosterort ein. Dafür sorgen zunächst „Skerryvore“, die schon im vergangenen Jahr im ausverkauften Kulturhof gespielt haben. In diesem Jahr werden sie gleich zwei Konzerte geben – und damit den Abschluss ihrer Europa-Tournee feiern.

Die sieben Schotten werden Freitag und Sonnabend ab 20 Uhr zu erleben sein. Einlass ist eine Stunde vorher. Zu lange sollte anschließend allerdings nicht gefeiert werden. Denn nach dem Auftakt am Freitag geht es am Folgetag schon fröhlich-früh los: Um 11 Uhr beginnt das schottische Tagesprogramm „Kilts, Klänge & Kulinarisches im Klosterort“. Die musikalische Einführung gestalten Victor Besch und Ian Bruce, die ihr Können humorvoll am Dudelsack und der Konzertina oder an Gitarre mit Gesang präsentieren werden.

Wer sich für schottische Kilts und Klänge begeistern kann, kommt meist um die kulinarischen Köstlichkeiten des Landes nicht herum. Dafür sorgt der Veranstalter des schottischen Programms, Pro Musica Activa, indem er den Gästen Haggis serviert. In Schottland als Nationalgericht heiß begehrt, konnte sich die Delikatesse – mit Herz, Leber, Lunge, Nierenfett vom Schaf, Zwiebeln und Hafermehl gefüllter Schafsmagen – in Deutschland noch nicht wirklich durchsetzen.

Unterstützt wird der Verein Pro Musica Activa dabei von Michael Niebuhr und seinem Team von „Nordenholzer Hof“. Traditionell reichen die Catering-Spezialisten zu Haggis Kartoffelstampf und Möhren. Aber keine Angst: Als Alternative zu dem deftigen Gericht, gibt es eine Minestrone. Und Naschkatzen können sich ab 13 Uhr auf ein Kuchenbuffet stürzen.

So weit, so gestärkt kommen dann ab 16 Uhr die Kilts zum Einsatz: Denn unter Anleitung des Tanzlehrers Martin McWilliam haben die Besucher Gelegenheit, schottische Tänze zu erlernen. Geübt werden kann gleich beim Abendprogramm, wenn „Skerryvore“ wieder die Bühne des Kulturhofs betritt. Kurzum: Die Schotten geizen nicht mit Reizen.


Mehr unter   www.pma-hude.de. 

Weitere Nachrichten:

Kulturhof | Nordenholzer Hof | Kulturhof

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.