• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Schützen genießen ereignisreichen Tag

08.07.2013

Kirchhatten Das 106. Fest des Schützenvereins Hatten ist am Sonntagmorgen vom Kirchhatter Spielmannszug schon um 7 Uhr eingeläutet worden, ein ereignisreicher Tag lag vor den Schützen. Kurz vor Mittag gab Hauptmann Jürgen Brumund vorm Schützenhof das Kommando zum Antreten der Schützen, um die Majestäten Udo Hilmer, Roswitha Hoffmeyer, Florian Brumund und Jana Lütkemeier samt Gefolge abzuholen.

Nach der traditionellen Kranzniederlegung am Ehrenmal der Gemeinde traf der vom Spielmannszug des Vereins mit Tambourmajor Mario Bruns und der Königskutsche angeführte Festumzug pünktlich zur Königsstunde im Gasthof „Zum Deutschen Hause“ ein. Hier begrüßte in Vertretung des Vorsitzenden Udo Hilmer Schriftführer Bernd Grotelüschen die Ehrengäste, darunter Landrat Frank Eger, Bürgermeisterin Elke Szepanski, Altbürgermeister Helmut Hinrichs und die Präsidentin des Schützenbundes Huntestrand, Anita Sperlich. Mit großem Applaus wurden die Musikanten des Musikvereins Bühren mit ihrem Dirigenten Otto Siemer willkommen geheißen. Sie spielten erstmals anstelle des Musikvereins Garrel auf und sorgten mit dem Nachwuchs des Hatter Spielmannszuges für Stimmung. Ein Ehrenständchen bekam Mario Bruns zum 43. Geburtstag.

Die Königsstunde ist auch das Forum für besondere Ehrungen und Auszeichnungen. So überreichte Anita Sperlich eine Anerkennungsurkunde an Anke Hohnholt, die schon zum vierten Mal die neun Bedingungen für den Halsbandorden erfüllt hat, und zeichnete Jürgen Brumund mit der Goldenen Ehrennadel des Oldenburger Schützenbundes und Udo Hilmer mit der Goldenen Ehrennadel des Norddeutschen Schützenbundes aus. Heino Bruns wurde vom Interimsvorsitzenden Grotelüschen für 50-jährige Mitgliedschaft geehrt. Feierlich gestaltete sich die Proklamation der neuen Schützenlieseln Josephine Brumund, Marielle Raschke und Eske Schwarting, die nach mehrjähriger Vakanz erstmals wieder die grünweiße Schärpe umgehängt bekamen.

Gemeinsam mit den auswärtigen Vereinen aus Wardenburg, Huntlosen, Munderloh, Sandkrug und Tweelbäke sowie ergänzt um den Spielmannszug Sandkrug marschierte der Zug zum Schützenhof, wo die Pokale und Auszeichnungen überreicht wurden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.