• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Festumzug: Schützen prägen mit ihrem Fest den Ort

21.05.2013

Wüsting Die neuen Könige in Wüsting sind gefunden. Damit wurde für den örtlichen Schützenverein die schönste Zeit des Jahres eingeleitet: Das Schützenfest.

Der Geruch von Berlinern und Schmalzkuchen lag in der Luft, die Geräuschkulisse des Ortes verstärkte sich für drei Tage um einige Dezibel. Dazu kamen nicht nur die Bewohner des kleinen Örtchens auf dem Festplatz zusammen, auch Besucher aus der ganzen Gemeinde strömten bei angenehmem Wetter zum kunterbunten Fest in Wüsting. Dieses wurde am Sonnabend feierlich mit der Pfingstparty begonnen. Zur Schlagermusik der Partyband „Sonoros“ konnten die Schützen ausgiebig feiern und sich feiern lassen.

Am Sonntagnachmittag stand dann die ganze Familie im Mittelpunkt: Buden, ein Karussell und eine Hüpfburg luden vor allem Kinder zu Spielereien ein. Die „Trecksood-Musikanten“ unterhielten im Festsaal mit Schlagern und Volksliedern die älteren Besucher.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Am Montag startete das bunte Treiben am späten Vormittag. Bereits um 11.15 Uhr trafen sich die Wüstinger Schützen, um gemeinsam per Bus ihren neuen Schützenkönig Egon Haye abzuholen. Fast zeitgleich machten sich Schützenkönigin Ulrike Kuhlmann und ihre Adjutantinnen in Oberhausen, dem Wohnort der Königin, auf den Weg zum Hof des Schützenkönigs. Von dort aus setzte sich die gesamte Schützengemeinde in Bewegung und marschierte bis zur Gaststätte Kunst. Von dort aus fuhren die Grünröcke mit Bussen zurück nach Wüsting, um schließlich um Punkt 15.30 Uhr von den zahlreichen Schaulustigen feierlich empfangen zu werden. Musikalisch begleitet wurde der grüne Trupp auf seinem Marsch von dem Kolpingorchester Friesoythe und dem Musikverein Falkenberg.

Auf dem Festplatz angekommen, vergab der erste Vereinsvorsitzende Henning Freese die traditionellen Orden sowohl für Juniorenkönig Marten Reuter und seine Adjutanten Jannik Gräflich und Jandrik Suhr als auch für den Jugendkönig Lucas Paradies, seinen ersten Adjutanten Tim von Seggern und den zweiten Adjutanten Nico Steffens.

Henning Freese zog ein positives Fazit: „Wir hatten sehr viel Glück mit dem Wetter, hatten richtig schöne Tage und ein richtig schönes Schützenfest“, erklärte der Vereinsvorsitzende erleichtert. Nach drei Tagen voller Musik, Tanz, Spaß und guter Laune ging das Wüstinger Schützenfest am Montagabend zuende. Und mit ihm das gute Wetter, das sich direkt nach dem Schützenumzug in graue Wolken und Starkregen wandelte. Der Feierlaune der Wüstinger Schützen tat dies aber keinen Abbruch.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.