• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Schützenverein in Ehrungs- und Beförderungslaune

26.05.2015

Großenkneten Erst mit Verspätung traten die Schützen in Großenkneten am Sonnabendabend zur Flaggenparade am Schießstand zur Eröffnung des Schützenfestes an. Der Musikverein Beverbruch hatte Verspätung. So dauerte es, bis die Oldenburger Farben endlich am Fahnenmast zu sehen waren.

Im Anschluss stand der gesellige Teil beim scheidenden König Cristian Wolff und dessen Gattin Anne an. Mit Hilfe der Nachbarn hatte die Königsfamilie den Garten herrschaftlich hergerichtet. Mitgliederehrung, Beförderungen, Laudatio auf den Noch-König und der große Zapfenstreich bereicherten das abendfüllende Programm.

Neues Kinderkönigshaus: (von links) Melchior Geibel, Kai Kempermann, Mailo Kirmes BILD: Peter Kratzmann

Kinderkönig Kai Kempermann

Die neue Kindermajestät des Schützenvereins Großenkneten ist Kai Kempermann. Als erster Adjutant stehen ihm Mailo Kirmes und als zweiter Melchior Geibel zur Seite. Die Proklamation des neuen Kinderkönighauses fand am frühen Sonntagabend nach dem Seniorennachmittag im Kneter Festzelt statt. Birthe Schütte nahm sie vor.

Zwölf Kinder hatten teilgenommen. 45 von 50 Ringen legte Kai Kempermann vor. Erster Adjutant Mailo Kirmes schaffte 40 Ringe wie auch Melchior Geibel, der hatte aber das bessere Schussbild vorzuweisen. Der scheidende Kinderkönig Sascha Behling schaffte sogar 46 Ringe, hätte aber 50 Zähler erreichen müssen, um seinen Titel zu verteidigen.

Für 50-jährige Mitgliedschaft erhielten Klaus Böttcher, Burghard Rüffer, Werner Heitzhausen und Vorsitzender Günther Behrens die Ehrenurkunde. Dieter Spille und Klaus Jakobi konnten nicht zur Versammlung kommen. Für sie wird die Ehrung nachgeholt.

Bei den Beförderungen war die Liste lang. Zum Oberleutnant wurde Vereinschef Günther Behrens ernannt. Enno Clausen zum Leutnant. Der durfte sich beim Säbeltrunk beweisen.

Stabsfeldwebel ist nun Thomas Schürmann, Oberfeldwebel Wilfried Koster, Birthe Schütte und Daniela Zitter. Zum Feldwebel ernannt wurden Heike van der Boom Vermeer, Katharina Meyer, Burghard Oltmann, Julia Vermeer, Robert Vermeer und Melanie Jähnke.

Unteroffizier sind nun Jens Voß, Cristian Wolff und Sascha Gramberg. Rene Kreye erhielt den Dienstgrad des Obergefreiten und Mario Ritterhoff sowie Florian Moysich des Gefreiten.

Im Kreise der Spielleute fand die Auszeichnung nach runden Auftrittszahlen ebenfalls an diesem Abend statt. Auf jeweils 500 Auftritte bringen es Anja Meyer und Peter Kirmes. 450 Mal trat Michael Kirmes auf. Jeweils 400 Auftritte waren es bei Hendrik Behrends und Christian Rüffers.

Geehrt wurden am Sonnabend ferner Daniela Zitter, Jessica Behrends (jeweils 300), Dennis B Meyer (250) Daniel Dirks (200), Melanie Jähnke (150), Keno Poelmann, Marvin Kreye, Rene Kreye, Sascha Gramberg und Marc Brumund (100) sowie Dennis Jähnke mit 50 Auftritten.

Die Laudatio auf König Cristian Wolff hielt dessen Schwester Alex. Mit launigen Worten skizzierte sie den Weg ihres Bruders, sehr zur Freude des Schützenvolkes. Mit dem großen Zapfenstreich endete der Königsabend.

Über den Haupttag, Pfingstmontag, berichtet die die NWZ  am Mittwoch.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.