• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Schwung der Premiere mit ins nächste Jahr nehmen

14.09.2015

Wildeshausen Unzählige Hände haben Torsten Koschnitzke, Stefan Iken und Walter Bialek in den vergangenen drei Tagen geschüttelt, ebenso viele Glückwünsche haben die drei Organisatoren von „Genuss am Fluss“ entgegen genommen.

Das Konzept für die dreitägige Veranstaltung am Hunte­ufer ist voll aufgegangen. Vom ersten Ton des Konzerts mit Stefan Gwildis am Freitag bis zum Schlussakkord am Sonntag war die Stimmung auf dem Veranstaltungsgelände glänzend. Und ebenso war die Stimmung auch bei den Organisatoren. „Wir haben wirklich nicht eine einzige negative Rückmeldung bekommen“, sagte Torsten Konschnitzke am Sonntag während des Abbaus. „Alle waren begeistert, die Musiker, die Gastronomen und die Aussteller.“ Mehrere Aussteller seien ausverkauft gewesen und alle hätten signalisiert, bei der nächsten Auflage von Genuss am Fluss wieder dabei sein zu wollen. Geben wird es die in jedem Fall, das steht für Koschnitzke fest: „Wir haben zwei Optionen – jährlich oder alle zwei Jahre. Im Moment favorisieren wir die Idee, im nächsten Jahr weiter zu machen, um den Schwung aus dem ersten Jahr mitzunehmen und danach alle zwei Jahre weiter zu machen.“

Auch die Besucherzahlen geben den Organisatoren recht. Noch sind nicht alle Kartenverkäufe gezählt, aber Koschnitzke ist überzeugt, dass das Ziel, 10 000 Besucher an drei Tagen auf das Gelände zu locken, erreicht wurde.

Christian Quapp
Redakteur
Redaktion Bad Zwischenahn
Tel:
04403 9988 2630

Weitere Nachrichten:

Genuss am Fluss

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.