• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Seit 20 Jahren Ausbildungsstätte

01.09.2005

HUDE HUDE/LD - Anlässlich Ihres 20-jährigen Bestehens (die NWZ berichtete) feiert die Bildungsstätte für den Zivildienst „Haus Marienhude“ in Hude, Hohe Straße 42, am kommenden Sonntag, 4. September, ein Sommerfest. Den Auftakt bildet um 10 Uhr ein evangelischer Freiluft-Gottesdienst im Park des Hauses. Gehalten wird er von Pastorin Dörte Kramer, musikalisch umrahmt vom Posaunenchor der ev.-luth. Kirchengemeinde unter Leitung von Alexander Potiyenko.

Die Bildungsstätte für den Zivildienst lädt anschließend zu einer Besichtigung der hundertjährigen Jugendstilvilla ein. Umrahmt von der Musikgruppe „Tüdelüüten“ (Folk aus dem Norden), die von 11.30 bis 12 Uhr und von 13 bis 15 Uhr auftritt, wird von 12 bis 13 Uhr auf die Arbeit und Geschichte der Bildungsstätte eingegangen.

Anschließend wird die Ausstellung „Zivi(l)Art“ eröffnet. Gezeigt werden preisgekrönte Bilder von Zivildienstleistenden der letzten 15 Jahre. Diese reflektieren in ihren Werken Themen wie Pazifismus oder Zivildienstalltag.

Den musikalischen Höhepunkt des Nachmittags bildet ab 15 Uhr der Auftritt der beliebten oldenburgischen Rockgruppe „Big Deal“. Für das leibliche Wohl der Gäste ist den ganzen Tag gesorgt.

Das „Haus Marienhude“ ist manchen noch als „Villa Bornemann“ bekannt, die zu den schönsten Villen zwischen Weser und Ems gehört. Dieses Jahr feiert es seinen 100. Geburtstag. Es wurde 1905 von dem Fabrikanten G. Bornemann erbaut und als Familiendomizil genutzt. Bornemann war seinerzeit Direktor der „Bremischen Chemischen Fabrik“ und betrieb ganz in der Nähe seine Raffinerie. Der ursprüngliche Charakter der Villa in der parkähnlichen Anlage ist bis heute erhalten geblieben. Das Diakonische Werk Oldenburg übernahm das Haus bereits Mitte der sechziger Jahre und nutzte es dann bis 1985 als Freizeitstätte für Altenerholungsmaßnahmen.

Seit 20 Jahren finden im „Haus Marienhude“ fachliche Einführungslehrgänge für Zivildienstleistende statt. Ein Team von pädagogischen Fachkräften führt die „Zivis“ in die Arbeitsfelder Altenhilfe, Behindertenhilfe, Gemeinde- und offene Sozialarbeit sowie Krankenhäuser ein. Die bisher fast 14 000 jungen Männer kamen und kommen während ihrer neunmonatigen Zivildienstzeit aus allen diakonischen Einrichtungen in Niedersachsen und Bremen für zwei Wochen nach Hude.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.