• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Skerryvore setzt Leuchtsignale mit tollem Sound

14.03.2014

Hude Sie hat sich ihren Namen nach dem Leuchtturm auf der Isle of Tiree gegeben: Das Konzert mit der Band Skerryvore, die von der schottischen Insel kommt, ist einer der vielen musikalischen Höhepunkte der 9. Celtic Days in Hude. Die sechs Jungs vom Leuchtturm spielen am Freitag, 28. März, ab 19.30 Uhr im Kulturhof.

Leuchttürme sind seit Menschengedenken Orte voller Mystik und Einsamkeit. Sie weisen Seefahrern den Weg in den sicheren Hafen oder lassen sie gefährliche Klippen umschiffen. Eine tolle Inspiration für die sechsköpfige Band Skerryvore, die mit ihrem außergewöhnlichen Sound und einer bestechenden Regelmäßigkeit Leuchtsignale in die Welt sendet und täglich neue Fans gewinnt. Den Skerryvore-Sound so attraktiv macht die einzigartige Stimme des Frontmannes. Und es sind Melodien mit hohem Wiedererkennungswert. Ein Spannungsbogen zwischen Singer/Songwriting von heute und dem archaischen Klang urschottischer Instrumente wie Bagpipes und Fiddle.

Wenn kompetente Folk- und Rockmusiker miteinander spielen, hat es denselben Effekt, wie eine hochmoderne Lichtanlage, die in einen Jahrhunderte alten Leuchtturm eingebaut wird. Auf einem bewährten Fundament, das Wind und Wellen getrotzt hat, können sich neue Beats und Grooves so richtig gut entfalten. Einmal wird daraus ein mitreißendes Instrumental, das andere Mal ein unter die Haut gehender Song, heißt es.

2011 war Skerryvore Gesicht der weltweiten „Visit Scotland“ Kampagne. Zudem haben Skerryvore in Schottland bei mehreren Awards kräftig abgeräumt. 2012 erschien das Album „World of Chances“, das gleich bei mehreren schottischen Sendern zur CD der Woche gewählt wurde.

Neben Skerryvore spielt am 28. März die deutsche Band Crosswind im Kulturhof. Bereits am 26. März gibt es Live-Musik mit Caledonian Forest. Am 27. März steigt die Gaelic Night mit Peadar und Eoghan O Ceannabhain aus Irland. Am Sonnabend, 29. März treten Jorgen Lang & Friends (D) und The Outside Track aus Irland auf.

NWZ -Leser können Karten gewinnen. Die NWZ -Redaktion verlost insgesamt 10 mal zwei Karten (siehe Coupon). Das Besondere: Die Karten können je nach Wunsch für eines der vier Konzerte bei den 9. Celtic Days eingelöst werden.

Das Programm

Mittwoch, 26. März 18 Uhr: Ausstellungseröffnung: „Die letzten Kelten? Mythos Kilt und Dudelsack“, OLB-Filiale Hude. 20 Uhr: Eröffnungskonzert der Band „Caledonian Forest“, Kulturhof (bestuhlt).

Donnerstag 27. März 20 Uhr: Gaelic Night, Konzertabend mit Peadar und Eoghan Ó Ceannabháin, Kulturhof Hude (bestuhlt).

Freitag 28. März 19 Uhr: Whisky & more, Restaurant Klosterschänke 19.30 Uhr: Konzert mit Crosswind und Skerryvore, Kulturhof. 23 Uhr: Gespenstergeschichten aus Irland, Schottland und Wales, Mitternachtslesung mit Martin von Maydell, Kreativzentrum, v.-Witzleben-Allee.

Sonnabend, 29. März 17.30 Uhr: Lesung, „Das Giggler Geheimnis“, mit Uwe Friedrichsen, Forum der Peter-Ustinov-Schule. 19.30 Uhr: Konzert mit Jørgen Lang & friends und The Outside Track, Kulturhof.

Sonntag 30. März 14 bis 17 Uhr: FamilienFest mit Highland Games, Kulturhof Hude.

   Karten bei Lesen & Mehr, Parkstr. 33, Haste Töne, Hurreler Str. 24, an der Abendkasse und unter www.nordwest-ticket.de


Kartenverlosung auch online unter   www.nwzonline.de/gewinnspiele-kreisol 
     www. skerryvore.com 
     www.celticdays.de 

Weitere Nachrichten:

Hafen

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.