• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Songschreiberin präsentiert erste CD: Widerstand

20.06.2014

Hude Seit etwa drei Jahren spielt die Huder Sängerin und Songwriterin Merle Strudthoff bereits mit dem Gedanken, ihre schönsten selbst komponierten Lieder auf eine CD pressen zu lassen. Jetzt ist es endlich so weit.

„Widerstand“ steht auf dem von ihr selbst gestalteten Cover. Es zeigt Elefanten, eingesperrt in einem Gehege. „Ich engagiere mich sehr im Tierschutz“, sagt die 26-Jährige.

Weltbeobachtung

Auch der titelgebende Song „Widerstand“ handelt davon. Außerdem finden sich fünf weitere Songs in Deutsch und Englisch auf der CD – alle aus der kreativen Musikwerkstatt der Huderin, die vielen nicht nur durch ihre musikalischen Aktivitäten, sondern auch als freie Mitarbeiterin der NWZ -Redaktion bekannt ist.

„Meine Songs sind nicht romantisch, eher geht es um Weltbeobachtung“, sagt die Sängerin, Komponistin und Texterin. „Aber auch kein Lied ist richtig traurig, eher sollen die Texte nachdenklich machen“, beschreibt sie ihre Intention. Die Lieder sind schon ruhiger – im Song „Widerstand“ wird’s am Ende aber auch schon mal etwas lauter.

Eintritt ist frei

Die erste CD wird Mitte nächster Woche fertig sein. Leider hat es nicht mehr bis diesen Sonnabend geklappt. Dann stellt Merle Strudthoff in einem etwa zweistündigen Konzert ihre Lieder im Huder Bistro „Zirkel“ vor. Los geht es um 18 Uhr. Der Eintritt im Zuge der Reihe „Acoustic Fever“ ist frei.

Es ist nicht der erste Auftritt der Huderin in ihrem Heimatort. Sie freut sich auf viele Zuhörer an diesem Abend. „Ich möchte wissen, was die Leute auch außerhalb meines Umfeldes zu meinen Liedern sagen“, meint Merle Strudt­hoff.

In der Familie und im Freundeskreis stößt sie jedenfalls auf ein positives Echo. „Mein Papa ist mein größter Fan“, verrät die Huder Sängerin. Die erste CD entstand mit Unterstützung von Uwe Hensel und Frank Schütte sowie Arndt Baeck. Baeck spielt auch das Klavier bei einem der Songs. Dirk Hermann (Bass) und Thorsten Wachtendorf (Cajon) sowie Ulf Hedenkamp (Quetschkommode) waren ebenfalls beteiligt. „Erst einmal eine ganz kleine Auflage“ sei von der CD gepresst worden, erzählt die Sängerin.

Konzert mit Oliver Voigt

Sie freut sich auf den Konzertabend, bei dem sich die Zuhörer von ihrer handgemachten Musik selbst ein Bild machen können. Sie begleitet sich an der Gitarre. Und sie hat sich mit Oliver Voigt außergewöhnliche Verstärkung geholt. Der Oldenburger ist seit seiner Kindheit Mitglied der Huder Akkordeongruppe und weiß, wie man aus dem klangvollen Instrument alles herausholt. So verleiht Voigt den Songs von Merle Strudthoff mit dem Akkordeon einen ganz neuen Klang.

Das Programm am Sonnabend beinhaltet Songs in drei Sprachen. Eine prima Einstimmung vielleicht auch auf den folgenden Fußballabend. Im Anschluss ist im Bistro Zirkel nämlich „Public Viewing“ des Spiels Deutschland gegen Ghana angesagt.

Klaus-Dieter Derke Hude / Redaktion Hude
Rufen Sie mich an:
04408 9988 2721
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.