• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Spannende Geschichten aus dem „Wuddelwald“

28.12.2007

GROßENKNETEN Zu einer vorweihnachtlichen Märchenstunde fanden sich dieser Tage 40 Kinder und Erwachsene im Zelt vor dem Eiscafé Röhrke in Großenkneten ein. Renate Doms stellte dort ihr neues „HörMalbuch“ (eine Kombination aus Hörbuch und Malbuch) „Geschichten aus dem Wuddelwald“ vor.

Darin spielen die „Wuddelbucks“ eine besondere Rolle. Sie sorgen mit Hilfe magischer Pinienzapfen für das richtige Weihnachtsgefühl bei den Menschen. Doch dann werden die Zapfen gestohlen und Weihnachten droht auszufallen. Wie die Wuddelbucks das Fest retten, hat Doms aufgeschrieben und jetzt auch vorgelesen

Die 41-jährige Mutter eines erwachsenen Sohnes, 1966 in Potsdam als jüngstes von vier Kindern des Schauspielers Hans Hardt geboren, absolvierte zunächst eine Ausbildung zur Zerspanungsfacharbeiterin. Nach der Wende zog sie mit Mann und Sohn in den Westen, lebte zunächst in Kirchhatten und wohnt und arbeitet seit 1995 inGroßenkneten. 1998 schrieb sie „Die große Reise der kleinen Tiere", eine kleine Geschichte, um ein paar heimische Tiere, die auszogen eine sagenumwobene Insel zu finden. Nach einer Umschulung zur Bürokauffrau gründete sie ihre eigene kleine Firma, einen mobilen Büroservice. Ihre Lust am Fabulieren hat jetzt zu dieser ersten Veröffentlichung geführt. Das „HörMalbuch“ ist im Knabe-Verlag in Weimar erschienen.

Zusätzlich zu den spannenden Geschichten aus dem Wuddelwald gab es auch noch Weihnachtliches: Im Laufe des Nachmittags las auch Barbara Korte einige Geschichten vor. Der Kinderkirchenchor unter Leitung von Anette Meyburg sorgte für die musikalische Begleitung und umrahmte die Lesung mit einigen Liedern.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.