• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Theater: Speelkoppel öffnet die Akte Hannibal

10.11.2010

BOOKHOLZBERG Ein toller Kerl muss dieser Hannibal sein! „Hoch dekoriert“ sei er, flink, von vielen bestaunt, ein unkompliziertes Familienmitglied. Nur: Vor zwei Jahrzehnten hat sich seine Spur verloren, Hannibal verschwand auf mysteriöse Weise. Wie gut, dass es da die Speelkoppel Bookholzberg gibt. Sie klappt jetzt „Die Akte Hannibal“ wieder auf. Am Sonntag, 19. Dezember, wird Premiere gefeiert.

Wenn manch einem Theatergast aus Bookholzberg und umzu der Titel des Stückes bekannt vorkommt, dann ist das wohl kein Zufall. Denn ursprünglich hatte die Speelkoppel das Stück bereits im vergangenen Winter zeigen wollen – doch da machte die plötzliche Erkrankung eines Mitwirkenden den Darstellern einen Strich durch die Rechnung. Jetzt wird das Stück mit etwas veränderter Besetzung erneut einstudiert.

„Die Akte Hannibal“ nimmt die Zuschauer mit ins Haus des Ex-Kriminalhauptkommissars Johannes Diekmann, der – zumindest nach dem Willen seiner Frau Marianne – doch endlich in Rente gehen soll. Schließlich will sie nach mehr als 20 Jahren jetzt mit ihm in den Urlaub fahren. Doch Diekmann hat sich fest vorgenommen, noch einen, seinen 500. Fall, zu lösen – den ungelösten Fall Hannibal.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

In dem Stück übernimmt Peter Mienert den Part des Ex-Kriminalhauptkommissars, Christiane Geßner-Thesing spielt dessen Frau, Andreas Drebing den Sohn der beiden. Weitere Mitwirkende sind: Herta Drebing (Johannes’ Schwester Irmgard Böttcher sowie Sekretärin Maier), Helmut Loewenstein (Alfons Böttcher), Melanie Menge (Kommissarin Julia Holzenkamp), Inge Hischer (Wahrsagerin Madame Bologna) und Jürgen Temmen (Diekmanns Chef). Im Flüsterkasten sorgt Heike Schubert dafür, dass der rote Faden nicht verloren geht. Die Regie übernimmt Hannelore Koring-Schettgen, für die Technik ist Heiner Lehmkuhl verantwortlich.

Der erste Vorhang in Bookholzberg hebt sich am Sonntag, 19. Dezember, ab 15 Uhr im Schwarzen Ross. Bereits davor gastiert die Speelkoppel auf der Neerstedter Bühne (26. November, 20 Uhr; 28. November, 15 Uhr). Weitere Termine sind in Vorbereitung.

Karsten Kolloge Harpstedt / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2706
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.