• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Staatstheater spielt in der Schulaula auf Platt

29.10.2010

GANDERKESEE Die Neuauflage der Plattdüütschen Week, die am Sonntag um 16 Uhr im Rathaus eröffnet wird, soll nicht nur Erwachsene ansprechen, sondern gerade auch jüngere Kinder an die norddeutsche Heimatsprache heranführen. Um die Sprache „erlebbar“ zu machen, gibt es eine spezielle Veranstaltung für Schülerinnen und Schüler des ersten und zweiten Schuljahres.

Am Dienstag, 2. November, präsentiert das Oldenburgische Staatstheater das Stück „De lütte Zoogeschicht“ in zwei Vorstellungen während der Schulzeit in der Aula der Grundschule Dürer Straße.

Die Aufführung schildet einen Tag im Leben eines Zoowärters. Er muss Elefanten füttern, den Affen Benno bändigen und die Robbe Jenny beschützen, einen entlaufenen Pinguin einfangen und vieles mehr. Wie soll er da noch zarte Bande zu seiner Herzdame, der schüchternen Esmeralda, knüpfen?

Die kleinen Zuschauer werden die Geschichte auch dann verstehen, wenn sie bisher kein Plattdeutsch sprechen, heißt es in der Ankündigung. Und die Kinder brauchen kein Eintrittsgeld zu zahlen: Zwei Sponsoren haben die Finanzierung übernommen.

Kinder sind ebenfalls beteiligt, wenn Angela Hillen am 2. November auf der Vortragsveranstaltung des Ganderkeseer Landfrauenvereins ab 14.30 Uhr bei Backenköhler in Stenum „een lüttjen Büdel vull Platt“ auspackt. Die Plattdeutsch-Beauftragte des Landkreises wird dabei von den Grundschülerinnen Nadine Fischer und Wiebke Timmermann unterstützt. Außerdem gibt es ein Wiederhören mit dem Vorleser Manfred Andersen. Einen weiteren musikalischen Programmpunkt gestaltet der Landfrauenchor.

Kinder der dritten und vierten Klassen sind aufgerufen, sich am 1. und 3. November an einem plattdeutschen Lesewettbewerb zu beteiligen. Und die Casting-Show „Ganderkesee sucht den Super Plattfuß“ beginnt am Mittwoch, 3. November, um 18 Uhr im Rathaus. Die Art des Vortrags ist völlig beliebig – aber Platt sollte schon vorkommen.

Um die aktuelle Situation des Plattdeutschen und dessen Zukunft geht es bei einer Diskussionsrunde, die am Donnerstag, 4. November, ab 19.30 Uhr im Airfield-Hotel stattfindet. Moderator ist NDR-Moderator Lutz Ackermann.

Die Gästeführung mit Alt-Bürgermeister Gerold Sprung und die Abschlussveranstaltung „GalaPlatte“ am 6. November mit Yared Dibaba und XXL-Ostfriese Tamme Hanken sind bereits komplett ausgebucht.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.