NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Gespräch: „Starke Wahlbeteiligung stärkt den Kirchenrat“

15.03.2012

FRAGE: Herr Meiners, Sie sind das dienstälteste Kirchenratsmitglied in Ahlhorn. Wissen Sie noch, wie es zur ersten Kandidatur 1970 kam?

HANS MEINERS: Unser damaliger Pastor Ferchland hat mich 1970 als Nachfolger meines Vaters vorgeschlagen, und somit wurde ich als Kirchenältester gewählt.

FRAGE: Was macht den Reiz dieses Ehrenamtes aus?

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

MEINERS: Was mich betrifft, konnte ich als Mitglied unter anderem im Bauausschuss und bald als BA-Vorsitzender gemeinsam viel bewegen. Erweiterung des Kindergartens, Umbau des Pfarramtes, Überholung des kompletten Kirchturms. Hier ist es mir gelungen, eine Verkleidung des Glockenstuhls zu verhindern. Ich war und bin der Meinung, die Idee des bekannten Architekten Prof. Langmarck (Hamburg), den Glockenklang durch den Wind in verschiedene Richtungen zu tragen, zu respektieren und zu erhalten. Weiterhin haben wir mit dem Bau des Gemeindehauses und der Kinderkrippe sowie der Umgestaltung der Friedhofskapelle markante Akzente für Ahlhorn geschaffen.

FRAGE: Welche Eigenschaften sind besonders als Kirchenratsmitglied gefragt?

MEINERS: Ein fester Glaube, Geduld und absolute Loyalität zum Pastor oder jetzt zu unserem unermüdlichen Pastorenpaar.

FRAGE: Wie war und ist die Zusammenarbeit mit dem Pfarrer?

MEINERS: Zusammenarbeit mit unserem Pastor ist aus meiner Sicht im wahrsten Sinne Gott-sei-Dank vertrauensvoll und glücklich.

FRAGE: Warum sollten die Gemeindemitglieder am Sonntag wählen gehen?

MEINERS: Auf jeden Fall sollten junge Menschen zur Wahl gehen. Eine starke Wahlbeteiligung stärkt den Kirchenrat in seiner Arbeit, denn besonders in Ahlhorn müssen Kirchen beider Konfessionen mittragende Säulen unserer Glaubenskultur bleiben und zum Werteerhalt durch starke Präsenz beitragen. Und noch Eines: In Zeiten der Not und Angst waren die Kirchen immer voll. Das habe ich oft genug erlebt.

Ahlhorn: 17 Kandidatinnen und Kandidaten stellt sich am Sonntag, 18. März, zur Wahl. Nach dem Gottesdienst (10 Uhr) in der Ahlhorner Kirche ist das Wahllokal im ev. Gemeindehaus an der Kirchstraße 10 von 11 bis 17 Uhr am Sonntag geöffnet. Bis zu vier Stimmen können die Wähler vergeben, acht Personen werden direkt in den Kirchenrat gewählt. Gleichzeitig ist das Wahlcafé geöffnet. Nach der Auszählung wird hier das Ergebnis am Abend verkündet.

Großenkneten: Bei der Gemeindekirchenratswahl in Großenkneten stellen sich am Sonntag 22 Frauen und Männer zur Wahl. 14 können in das neue Gremium gewählt werden. Um 10 Uhr beginnt der Gottesdienst in der ev. Marienkirche. Von 9 bis 18 Uhr sind die sechs Wahllokale Karkenhus in Großenkneten, Partyhütte Jürgen Hillen, Krumlander Straße 2 in Döhlen, Dorfgemeinschaftshaus Halenhorst, Dorfgemeinschaftshaus Hengstlage, Kindergarten Arche Noah in Sage sowie „Schnitgers Höhe“ in Steinloge geöffnet. Gewählt werden kann bis 18 Uhr. Jeder Wähler kann maximal vier Stimme vergeben. Ab 18 Uhr beginnt eine Wahlparty im Karkenhus in Großenkneten.

Huntlosen: In der ev.-luth. Gemeinde Huntlosen besteht die Wahl zwischen 13 Frauen und Männern. Acht Älteste sind zu wählen. Die Huntloser können ihre bis zu drei Stimmen zwischen 9 und 10 Uhr sowie 11 und 18 Uhr im Wehmehus abgeben. Um 10 Uhr ist ein Familiengottesdienst in der St.-Briccius-Kirche. Im Wehmehus gibt es vormittags Waffeln, nachmittags Kaffee und Kuchen.

Ulrich Suttka Stv. Redaktionsleitung, Großenkneten/Dötlingen / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2702
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.