• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

THEATER: Stürmische Premiere der Spaaßmaker

23.11.2009

SAGE Über ein volles Haus konnte sich nicht nur die Freiwillige Feuerwehr Sage, sondern auch die Speelkoppel ut Grotenkneten „De Spaaßmaker“ am Sonnabend freuen. Gleich zweimal, am Nachmittag und am Abend, führte die Theatergruppe das neue Stück „Wind van vörn“ im Haaster-Krug auf. Nachmittags war es die erfolgreiche Premiere des neuen Stücks, bei dem es um stürmische Zeiten in einem Mietshaus geht. Abends feierten die Blauröcke ihren Feuerwehrball im bewährten Rahmen.

„Wind van vörn“ ist eine Komödie in drei Akten von Helmut Schmidt. In dem amüsanten Stück dreht sich alles um Witwe Mechthild Gries, die den ganzen Tag damit verbringt, den Bewohnern des Oppermannschen Miethauses das Leben schwer zu machen. Als Jan Oppermann die größte Wohnung auch noch an drei Studenten vermietet, treibt das die Witwe zur Weißglut. Sie setzt alles daran, das „unmoralische Volk“ zu drangsalieren und ihnen das Leben zur Hölle zu machen.

Schließlich sind sich die Mieter einig: Mechthild Gries muss verschwinden. Dazu werden sogar Unterschriften gesammelt und Oppermann vorgelegt. Der aber reagiert nicht, was auch für Verdruß bei seiner Ehefrau Theda sorgt. Viele Vermutungen werden geäußert. Erpresst die Witwe Oppermann? Weiß die Witwe etwas, was andere nicht wissen dürfen?

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Das Stück können Theaterbesucher noch bei mehreren Aufführungen der Speelkoppel erleben. Im neuen Jahr wird das Stück am 6., 8. und 10. Januar bei Kempermann in Großenkneten gezeigt, jeweils um 20 Uhr bis auf Sonntag, 10. Januar, um 15 Uhr. Viermal treten „De Spaßmaker“ dann auf der Neerstedter Bühne auf: am 15., 16., 17. (um 15 Uhr) sowie 22. Januar (um 20 Uhr). In Beverbruch sind die Laienschauspieler bei Witte-König zu erleben am Freitag, 29. Januar, 19.30 Uhr; zudem dann noch mal am 31. Januar, 15 Uhr, und 4. Februar, 20 Uhr, jeweils bei Ripken in Streekermoor.

Auf der Bühne zu erleben sind in den Rollen der Vermieter Jan und Theda Oppermann Erich Melle und Marlies Abel, außerdem die Mieter Mechthild Gries (Hanna Tschorr), Heiko Struck (Heiner Reineberg), Jutta Klein (Birte Cording), Udo Park (Olaf Hesselmann), Ralf Winkler (Hinrich Hellbusch) und Julia Lindemann (Meike Deepe). Hinter den Kulissen helfen Späälbass Detmar Dirks, Topustersche Doris Beier und Katharina Siemer, die den „Putz maakt“. Dekorateurin ist Syliva Teutenberg. Für Bühnenbau und Technik zeichnen Erich Melle, Manfred Lohfeld, Andreas Melle, Bernd Saalfeld, Heino Küther und Heiner Reineberg verantwortlich.

www.de-spaassmaker.de

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.