• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Tote und Verletzte nach Explosionen in Sri Lanka
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 2 Minuten.

Anschläge Auf Kirchen Und Hotels
Tote und Verletzte nach Explosionen in Sri Lanka

NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Suhrkamp-Ausstellung bewegt die Besucher

12.04.2016

Kirchhatten Das Interesse der Öffentlichkeit an dem Menschen Peter Suhrkamp, sicherlich der bekannteste Hatter Bürger, ist ausgesprochen groß. Das zeigte sich am Sonntag. Trotz schönen Frühlingswetters wollten mehr als 60 Besucher die Wanderausstellung im Hatter Rathaus sehen.

Angesichts dieser Größe teilten sich Kuratorin Etta Bengen und Wolfgang Martens, Vorsitzender der Oldenburgischen Gesellschaft für Familienkunde, die Aufgabe, die Besucher durch das Foyer und die Gänge zu führen. Am kommenden Mittwoch, 13. April, und zwei Wochen später am 27. April, jeweils ab 16 Uhr, wird der Heimat- und Verkehrsverein Kirchhatten zwei weitere Führungen und Spaziergänge durch den Ort zu wichtigen Stationen Peter Suhrkamps anbieten. Beide Male hat Wolfgang Martens, Experte für Heimatgeschichte, die Leitung inne.

Einen Vorgeschmack gab es bereits am Sonntag, als der Kirchhatter die Besucher zum Geburtshaus Suhrkamps führte. Zu mehr reichte es wegen des Konzertes und der Lesung in der St.-Ansgari-Kirche nicht. Die beiden folgenden Spaziergänge führen dagegen von der Ausstellung über das Geburtshaus weiter zur Gemeindebibliothek, die Ansgari-Kirche und Grundschule wieder zum Rathaus. Die Teilnahme ist kostenlos.

Am Sonntag endeten die Feierlichkeiten aus Anlass des 125. Geburtstages mit einer von der Albert-Dietrich-Gesellschaft Oldenburg angebotenen Veranstaltung aus Lesung und Konzert. Pastor Jürgen Menzel, der wie Bürgermeister Christian Pundt auch die Ausstellung besucht hatte, begrüßte viele Zuhörer im gefüllten Kirchhatter Gotteshaus. Thomas Birklein las aus dem 1957 veröffentlichten Roman „Munderloh“, Sopranistin Julia Neumann sang Arien und Elena Nogaeva spielte Musik von Johann Sebastian Bach am Klavier.

Werner Fademrecht Hatten / Redaktion Wardenburg
Rufen Sie mich an:
04407 9988 2731
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.