• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Theaterbus rollt am Sonntag zur „Titanic“

05.09.2016

Hatten /Oldenburg Die Gemeinde Hatten, das Oldenburgische Staatstheater und die VWG gehen gemeinsam in die zweite Runde. Der im Dezember 2015 erstmals gestartete Theaterbus verbindet wieder Munderloh, Kirchhatten, Sandhatten, Hatterwüsting und Sandkrug und bringt die Besucher bis vor die Türen des Staatstheaters Oldenburg. Der Fahrplan des Theaterbusses ist so getaktet, dass seine Nutzer jeweils 30 Minuten vor Veranstaltungsbeginn beim Staatstheater ankommen. Die Rückfahrt startet eine halbe Stunde nach Veranstaltungsende. Eintrittskarten gelten zugleich als Fahrkarte.

In der neuen Saison werden wieder fünf Produktionen aus den Sparten Schauspiel, Ballett, Oper und Musical angeboten. Den ersten Einsatz hat der Theaterbus am Sonntag, 11. September, zur Vorstellung des Stücks „Titanic“. Regier bei der Uraufführung führt Robert Gerloff.

Die Karten inklusive Fahrkarte kosten in der ersten Preiskategorie 28 Euro€, in der zweiten 23 Euro. Schüler zahlen 11,50 €Euro für den Eintritt.

Karten gibt es im Bürger-Service-Büro in Sandkrug, Gartenweg 15, und im Rathaus in Kirchhatten.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.