• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Kunst Im Garten: Unterwegs in malerischer Natur

09.05.2016

Hatten In gut einem Monat ist es wieder so weit: Die Rundtour „Kunst im Garten“ durch Hatter Künstlergärten soll in diesem Jahr wieder im Juni stattfinden. Mitglieder des Künstlerkreises Hatten öffnen am Sonntag, 5. Juni, von 11 bis 18 Uhr die Gartentore, Werkstätten und Ateliers.

Um 11 Uhr und um 14.30 Uhr gibt es geführte Radtouren (circa acht Kilometer), ausgehend vom Bahnhof Sandkrug. Diejenigen, die die Gärten auf eigene Faust erkunden möchten, können sich nach der Beschilderung richten.

Der erste der fünf Gärten, der in dieser Reihe vorgestellt werden soll, ist der Naturgarten im Winterweg 15. Zurzeit hält der Frühling Einzug, und der Garten von Renate Riemer präsentiert sich in einem bunten Frühlingskleid. Die Frühblüher, wie Lerchensporn, Buschwindröschen und Schlüsselblumen bilden flächendeckend einen bunten Blütenteppich.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Wenn dann Anfang Juni die Veranstaltung „Kunst im Garten“ viele Besucher anlockt, werden die ersten Sommerstauden, Mohn, Rittersporn und vor allem die Rosen blühen, deren Blüte die Malerin in Rosenporträts festgehalten hat. Auch Bilder der heimischen Landschaft in Acryl und Aquarell werden im Garten und im Atelier zu sehen sein.

In den Beeten, am Teich und an den Gehölzrändern werden die Besucher auf dekorative Holzfiguren von Walburga Pouwels treffen, die an diesem Tage hier gleichermaßen ihre Arbeiten zeigt.

Walburga Pouwels beschäftigt sich seit 20 Jahren mit Holzarbeiten. Dabei ist es ihr wichtig, neue Motive, Formen und Farben zu finden und dadurch ihren Arbeiten durch Variantenreichtum und Vielfalt immer wieder ein neues Gesicht zu geben.

In diesem Jahr sind es fünf Stationen, an denen zwei Mitglieder des Künstlerkreises zusammen ausstellen: der „Skulpturengarten“ der Aussteller Manfred Riemann (Metallgestaltung) und Jürgen Lauenstein (Acrylmalerei), der „Naturgarten“ von Renate Riemer (Aquarelle, Acrylbilder, Zeichnungen) und Walburga Pouwels (dekorative Holzarbeiten), der „ländliche Garten“ mit Horst Pieper (Drechselarbeiten) und Bernhard Kühntopf (Holzschnitzerei), die „Galerie Zebra“ von Margot Drung (Grafik, Malerei, Objekte) und Sylvia Gegler (Tiffany-Glaskunst „modern“) sowie der „Bauerngarten“ von Angelika Fauser (Malerei) und Karin Geyer (Fotografie).

Infoblätter zu „Kunst im Garten“ liegen in den Rathäusern und Geschäften aus.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.