• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Junge Majestäten regieren in Urneburg

21.08.2018

Urneburg Ein sehr junges Königspaar hat der Schützenverein Urneburg: „Die passen gut zusammen“, sagte Vorsitzender André Westermann am Sonntagabend bei der Proklamation auf dem Festplatz, als er Charline Ruge und Jan-Eike Lübsen als neue Majestäten vorstellte.

Bei den Herren hatte sich Jan-Eike Lübsen schon früh als Favorit aufgedrängt: Mit 49 Ringen „konnte ihm nicht mehr viel passieren“, so Westermann. Am Ende landete er aber nur ganz knapp vor Thomas Biermann, der als 1. Adjutant ebenfalls auf 49 Ringe kam. Der 2. Adjutant Manfred Finke erzielte 47 Ringe. Charline Ruge genügten 47 Ringe zur Königswürde, da die 1. Adjutantin Alessandra Niehaus (48) noch gesperrt ist. 2. Adjutantin wurde Linda Schubert (46).

Die Urneburger Jugend wird im nächsten Jahr von Leandra Popken (46 Ringe) und Lars Renken (47) regiert. Adjutanten sind Mira Knaupe (48) und Nina Meyer (46) sowie Jonas Eilers und Daniel Tönjes (beide 44 Ringe). Leandra Popken benötigte aber ein Umschießen gegen Nina Meyer, während die ringbessere Mira Knaupe noch gesperrt ist.

Schülerkönig Malte Tönjes war bereits am Sonnabend proklamiert worden. Ihm stehen als Adjutanten Nils Pleus und Sina Busch zur Seite. Und die Vogelkönigswürde sicherten sich Frank Schubert und Maybrit Großkopf.

André Westermann zog bereits am Sonntag eine positive Zwischenbilanz des Urneburger Schützenfestes, das am Montag noch weiterging. Vor allem mit dem Wetter hatte der Verein nach fünf schlechten Jahren endlich einmal Glück. „Das erste Schützenfest in meiner Amtszeit mit richtig viel Sonne“, freute sich der Vorsitzende.

Vor der Proklamation des neuen Königshauses hatten Westermann und Heino Brackhahn, Präsident des Ganderkeseer Schützenbundes, zahlreiche Mitglieder des Urneburger Vereins für langjährige Mitgliedschaft geehrt. Seit 60 Jahren gehört Kurt Strudthoff dem Verein an, 50 Jahre sind Egon Rahden, Karl-Heinz Strudthoff sowie Heino und Jürgen Hoffmann dabei. Nadeln für 40-jährige Mitgliedschaft erhielten Birgit Tönjes, Hans-Hermann Heinken, Udo Lübsen und Heiko Petershagen. Und für 25 Jahre geehrt wurden Meike Meyer-Wehmhoff, Merle Claußen sowie Ursel und Heino Meyer.

Bereits am Sonnabend fand das Schießen um den Ortspokal statt. In die Siegerliste trugen sich Renke Siemer, Birgit Tönjes, Horst Dahnken, André Dasenbrock, Kevin Ölscher, Stefan Niehaus, Udo Lübsen, Edda Sprung, Mira Knaupe, Klaus Ruge, Hergen Brinkmann, Birgit Barkemeyer, Leandra Popken und Daniel Tönjes ein. Schülerkönig Malte Tönjes sicherte sich auch noch den Titel des Vogelkönigs bei den Schülern und den Horst-Osterloh-Pokal. Beim Schießen um den Schüler/Jugend-Freihandpokal setzte sich Mira Knaupe vor Nina Meyer durch. Und dann gibt es in Urneburg noch den Titel „König der Nicht-Könige“: Damit darf sich nun André Dasenbrock schmücken.

Hergen Schelling Agentur Schelling (Leitung) / Redaktion Ganderkesee
Rufen Sie mich an:
04222 8077 2741
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.