• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Bilanz: Viele Stunden im Einsatz für Mitbürger

16.03.2015

Harpstedt Einen informativen Vortrag hörten fast 90 DRK-Mitglieder und Gäste bei der Jahreshauptversammlung des DRK-Ortsvereins Harpstedt am Freitag im Hotel „Zur Wasserburg“. Elke Lükermann, Leiterin der Gemeindeschwesternstation, stellte die Neuerungen des 1. Pflegestärkungsgesetzes kurz vor und ging auf Vorteile für Pflegebedürftige und Angehörige ein. Sie empfahl anhand von Beispielen, dass es unbedingt erforderlich sei, sich rechtzeitig über die möglichen Leistungen der Pflegeversicherung zu informieren. Aufgrund der Einzelfalllage solle unbedingt ein Aufklärungsgespräch gesucht werden; dazu sei die Gemeindeschwesternstation im DRK-Seniorenzentrum nach telefonischer Terminvereinbarung gern bereit.

DRK-Ortsvereinsvorsitzende Reinholde Lehmhus rief noch mal die vielfältigen Aktivitäten des DRK-Ortsvereins 2014 in Erinnerung. Erstmals wurden von den aktiven Rotkreuzlern ein Jahr lang Stundennachweise der ehrenamtlichen Tätigkeit geführt. Die Auswertung ist noch nicht abgeschlossen, aber nach ersten Berechnungen wurden schon mehr als 7100 Stunden zum Wohle der Mitbürger geleistet.

Mit Bedauern teilte die Vorsitzende mit, dass wegen der rückläufigen Teilnehmerzahlen die Senioren-Adventsfeier für die Samtgemeinde – mit Ausnahme der Gemeinde Colnrade – wegen des unverhältnismäßigen Aufwands künftig entfallen müsse.

Erfreut zeigte sich der DRK-Vorstand hingegen über die positive Bilanz bei der Mitwirkung des DRK-Ortsvereins am Erntedankgottesdienst in der Christuskirche mit anschließendem Beisammensein. Auch die jährliche DRK-Haussammlung brachte ein gutes Ergebnis; Dank galt hier den Sammlerinnen und Sammlern, die in 1094 Haushalten an die Tür klopften.

Nach den Regularien erfolgte die Ehrung von 20 langjährigen Mitgliedern durch Reinholde Lehmhus und DRK-Kreisverbandsvorsitzenden Gerold Sprung als Gast der Versammlung. Der hatte zuvor in seinem Grußwort die vielfältigen Tätigkeiten des DRK-Ortsvereins gelobt und allen seinen Dank ausgesprochen. Auch Samtgemeindebürgermeister Herwig Wöbse schloss sich den Dankesworten an. „Wir wissen den DRK-Ortsverein mit seinen vielen Angeboten zu schätzen.“

Irene Kolb berichtete von den positiven Erlebnissen der Betreuungsgruppe mit den Flüchtlingen, die derzeit in Kirchseelte leben – ganz besonders von strahlenden Gesichtern der Männer, als ihnen die vom DRK-Handarbeitskreis gefertigten Mützen und Schals überreicht wurden. Gerne gesehen sind noch Sachspenden, aber auch eine persönliche ehrenamtliche Unterstützung der Flüchtlingsbetreuungsgruppe.

Abgerundet wurde die Versammlung mit dem Vorlesen einer Geschichte durch Angelika Willms.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.