• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Neuwahlen in Thüringen   im April 2021 – MP-Wahl im März
+++ Eilmeldung +++

Entscheidung In Erfurt
Neuwahlen in Thüringen im April 2021 – MP-Wahl im März

NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Vier Tage lang darf gefeiert werden

16.07.2015

Wardenburg Drei laute Böllerschüsse geben an diesem am Freitagabend gegen 19 Uhr das Signal: das 96. Schützenfest in Wardenburg ist eröffnet. Vier Festtage stehen dann den Wardenburger Bürgern und ihren Gästen bevor.

Der Wardenburger Schützenverein hat wieder ein Programm zusammengestellt, das für Alt und Jung etwas zu bieten hat. Dazu ist an allen vier Tagen auf dem Marktplatz an der Huntestraße ein Festzelt und eine kleine Budenstadt aufgebaut, die am Freitag um 18 Uhr und an den übrigen Tagen um 14 Uhr öffnet.

Großer Schützenball

Am Eröffnungstag feiern die Wardenburger Schützen und viele Mitglieder befreundeter Vereine ihren Schützenball. „Dazu sind natürlich auch Nichtschützen eingeladen“, macht Vorsitzender Friedrich Taubert deutlich. Daran schließt sich eine Partynacht mit DJ Thomas Rabius im großen Festzelt an. Am Sonnabend kann erst mal ausgeschlafen werden, um Kraft zu schöpfen für die Riesenzeltfete ab 21 Uhr mit DJ Maik Horn. Ausschlafen ist dagegen am Sonntag kaum möglich, denn der Spielmannszug der Wardenburger Schützen weckt die Bevölkerung bereits um 7 Uhr mit lautem Spiel.

Worte der Besinnung sind ab 10 Uhr im Zeltgottesdienst zu hören. Es predigt Pastorin Monika Millek mit musikalischer Unterstützung des Shanty-Chores Oberlethe. Ab 11 Uhr geht man zum Frühschoppen über. Der Fahneneinmarsch ins Festzelt erfolgt um 11.45 Uhr. Die Königsstunde findet in diesem Jahr einmal nicht im Garten der Majestät statt, sondern im Festzelt, berichtet Taubert.

Empfang der Vereine

Um 15 Uhr stehen die Schützen am Wardenburger Hof bereit, um die befreundeten Vereine zu empfangen. In einem Festmarsch geht es dann gemeinsam zum Festplatz, wo im Zelt der Festkönig proklamiert wird und Pokale verteilt werden. Partygänger gönnen sich an diesem Abend eine Pause.

Die Kinder stehen am Montag, 20. Juli, im Mittelpunkt. Um 14 Uhr geht das Kinderkönigsschießen los, eine halbe Stunde später der bunte Nachmittag für Jung und Alt. „Früher war der Seniorennachmittag immer am Sonntag. Weil das nicht so gut lief, versuchen wir es jetzt mal mit dem Montag“, erklärt Pressewart Werner Kramer. Es gibt Kaffee und Berliner und ab 15 Uhr singt der Kinderchor Zitronenfalter der Grundschule Wardenburg.

Die Preise an die Gewinner des Luftballonweitflugwettbewerbs aus dem Jahr 2014 werden gegen 15.30 Uhr verliehen. Anschließend wird der neue Kinderkönig mit seinen Rittern proklamiert. Um 16 Uhr setzt sich der Kinderumzug in Bewegung. Vorm Irma-Markt können wieder Luftballons in den Himmel geschickt werden.

Abends ab 20 Uhr steigt die Kultnacht mit DJ Thomas Rabius. Letzter Höhepunkt des Wardenburger Schützenfestes ist dann um 22.30 Uhr das große Feuerwerk.

Marén Bettmann Wardenburg / Redaktion Wardenburg
Rufen Sie mich an:
04407 9988 2730
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.