• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

KIRCHENFEST: Vögel stimmen in den Freiluft-Gottesdienst mit ein

12.07.2005

KIRCHHATTEN KIRCHHATTEN/PB - Unter dem Motto „Gemeinde feiern!“ stand am Sonntag das 2. Kirchhatter Kirchenfest. Den Auftakt machte morgens unter freiem Himmel im Pfarrgarten ein Gottesdienst, an dem Kinder und Erzieherinnen des ev. Kindergartens „Die Arche“ sowie der Posaunenchor der Kirche mitwirkten. Pastor Jürgen Menzel freute sich über strahlenden Sonnenschein und zahlreiche Besucher des „Open-Air-Gottesdienstes“, in den als musikalische Begleitung auch der Gesang der Amseln und Meisen einbezogen war.

Ein buntes Programm begann am Nachmittag um 14 Uhr auf dem Gelände rund um das Pfarr- und Gemeindehaus. Viele Gruppen und Einzelpersonen hatten Stände aufgebaut und allerlei Sehens- und Erlebenswertes angeboten. Die Konfirmanden betreuten eine Hüpfburg, die Jugendfeuerwehr bot mit dem Max- und Moritz-Spritzspiel einen kleinen Geschicklichkeitswettkampf an. Beim Landvolk Hatten konnte man sich nicht nur im Melken der „Diplomkuh Elsa“ versuchen, an einem Stand der Molkerei Ammerland gab es frische Milchgetränke und Eis, was bei den heißen Temperaturen besonders gern angenommen wurde. Annemarie und Walter Tönjes hatten einen Streichelzoo mit kleinen Meerschweinchen und Kaninchen aufgebaut, und Renate Brammer lud an ihrem Stand zu einer Mittelmeer-Rundreise ein. Es musste erraten werden, welcher Sand zu welchem Strand gehört. Die „Arche-Kinder“ hatten die Sandproben aus ihrem Urlaub mitgebracht.

Von Schach, Mal- und Schminkmöglichkeiten über die Versteigerung ausgedienter Orgelpfeifen durch „Auktionator“ Gerold Diers bis hin zu Vorlese-Aktionen der Bücherei bot das Programm eine Menge Kurzweil für Jung und Alt. Die ev. Jugendgruppe hatte ein Tipi aufgebaut, zum Thema „Zirkus“ zeigten Kindergarten und Grundschule kleine Kunstturn- und Akrobatik-Übungen und boten Mitmachaktionen an.

Für das leibliche Wohl sorgten die Landfrauen mit Kaffee und Kuchen. Außerdem gab es Gegrilltes und Waffeln. Für das geistige Wohlbefinden konnten die Erwachsenen die kunstvollen Klöppelarbeiten von Hannelore Schlag und Gertrud Veit sowie die großformatigen Patchworkbilder von Edeltraut Giese und Beate Engelbart bewundern. Fröhliche Klänge schlug die „Kleine Hatter Blasmusik“ unter Leitung von Hans-Dieter Grotelüschen an. Mit einer Andacht in der St. Ansgari-Kirche klang das Kirchenfest am Abend aus.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.