• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Auto gerät unter Sattelzug – A28 in Richtung Bremen  gesperrt
+++ Eilmeldung +++

Unfall Bei Delmenhorst
Auto gerät unter Sattelzug – A28 in Richtung Bremen gesperrt

NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Vogelfreunde müssen alle Tiere untersuchen lassen

25.10.2005

[SPITZMARKE][SPITZMARKE][SPITZMARKE][SPITZMARKE]GANDERKESEE GANDERKESEE/ING - „Da kommt sicher noch was auf uns zu“, schätzt Werner Bochmann, Vorsitzender der Vogelfreunde Ganderkesee, im Hinblick auf die in drei Wochen geplante Jahresausstellung des Vereins – „aber was genau, wissen wir auch noch nicht.“ Die Unwägbarkeiten wegen der Vogelgrippe schweben wie das berühmte Damoklesschwert über den Vorbereitungen für die Großveranstaltung am 12. und 13. November (jeweils 11 bis 17 Uhr) im Schützenhof.

Auf die vorbeugende und für den Verein kostenpflichtige Untersuchung aller rund 400 auszustellenden Vögel durch einen Tierarzt müssen sich die Vogelfreunde schon mal einrichten. Das schreibt die Verordnung von Bundesminister Jürgen Trittin für Vogelschauen mit überregionaler Bedeutung vor.

Und darauf legt auch das Kreis-Veterinäramt Wert. Dessen Leiter Dr. Jochen Vahrenhorst erwartet „spätestens zwei Tage vor der Veranstaltung“ eine Bescheinigung, dass alle Vögel untersucht worden und gesund sind. Auch für Ziervögel besteht laut Vahrenhorst eine Infektionsgefahr: „Alle Vögel können sich anstecken.“ In Harpstedt sei bereits eine Geflügelschau abgesagt worden. „Das ist zurzeit die sicherste Lösung“, meint Vahrenhorst.

Die Ganderkeseer Vogelfreunde wollen nach Angaben von Werner Bochmann „bis spätestens Mittwochabend“ eine Entscheidung fällen. Bis dahin könne sich schon wieder allerhand verändern, meinte der Vorsitzende im Hinblick auf weitere Beratungen der EU-Agrarminister, die gestern in Brüssel zusammenkamen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.