• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

             ausstellung: Vogelfreunde werben schon in Kindergärten

15.11.2010

GANDERKESEE Vanessas Finger zeigte zielsicher nach unten rechts. „Das ist der Uhu“, wusste die Elfjährige. Und in der Mitte, das sei der Turmfalke. Aber auf welchem Bild war nun der Kleiber und wo der Eisvogel dargestellt? – Knifflige Aufgaben bot das Gewinnspiel, das sich die Vogelfreunde 1976 Ganderkesee am Wochenende für ihre jüngeren Gäste ausgedacht hatten. Im Schützenhof veranstaltete der Verein seine jährliche Vogelschau – und dabei waren mehrere Angebote auf junge Tierfreunde zugeschnitten.

1500 Freikarten hatte Kassenwart Herbert Tönjes im Vorfeld der Schau in Kindergärten und Grundschulen verteilt. Viele Kinder und Jugendliche würden sich sehr für die Vogelwelt interessieren, ist Vorsitzender Erich Hartmann sicher. Dass es dennoch schwer sei, junge Verstärkung für den 40-Mitglieder-Verein zu finden, habe andere Ursachen: Da sei zum einen der Trend zu kleineren Grundstücken, es fehle an Platz für das schöne Hobby. Und da sei zweitens die Bürokratie: Wer zum Beispiel eine Voliere mit mehr als 15 Kubikmetern wolle, „der braucht dafür eine Baugenehmigung“.

Auch für die zweitägige Ausstellung hatte der Verein viel Papierkram zu erledigen. Doch die gute Resonanz mag für manche Vorarbeit entschädigt haben.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Bei der Schau wurden zum einen die Vereinsmeister ermittelt (siehe Kasten), zum anderen die schönsten Volieren prämiert. Hier übernahmen Vize-Bürgermeisterin Christel Zießler, Renate Drieling (Werbegemeinschaft), Gerd Haase (Orts- und Heimatverein) sowie Uwe Heitmann und Dirk Stolle die Bewertung. Das Resultat: Erster wurde Heinz Mählenhoff mit Bartmeisen, zweiter Wolfgang Werft mit Gelb-Kanarien, Dritte wurden Adolf Mutsch-mann/Herbert Pokolm mit Yarellzeisig. Bei den Jugendlichen siegte Celine Mutsch-mann mit Spitzschwanzamadine vor Matthias Ruge mit Wellensittich.

holte Gustav Tönjes den Vereinsmeistertitel (mit Prachtrosella). Siegfried Ruge errang den Titel bei der kleinen Art der Großsittiche (mit Personatus blau). In der Kategorie der Wellensittiche hatte Wilfried Witte den besten Vogel (grün).

errang Wilfried Witte einen weiteren Titel (Binsenastrilde).

ging der Titel für die Vierer-Kollektion an Wolfgang Werft (mit gelb Schimmel), der für einen Einzelvogel an Herbert Kolpack (rot intensiv). Bei den Positurkanarien siegte Erwin Brieger mit der Vierer-Kollektion und mit dem Einzelvogel (Lizard Gold bzw. Lizard Silber). Bei den Cardueliden gewann Erich Hartmann den Titel für die Vierer-Kollektion (Erlenzeisig schwarz-pastell), Klaus-Peter Heinz den für den Einzelvogel (Maskengimpel).

Karsten Kolloge Harpstedt / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2706
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.