• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Vogelstimmenkonzert lauschen

11.05.2016

Dötlingen 44 Frühaufsteher genossen bei einem Gang durch verschiedene Biotope rund um das Dorf Dötlingen den Gesang heimischer Singvögel. „So viele Teilnehmer wie schon lange nicht mehr“, freute sich der Vorsitzende des Bürger- und Heimatvereins Dötlingen, Eckehard Hautau. Er hatte die Wanderung zusammen mit Dieter Kammann, Torsten Iverssen und Sven Wennekamp am Püttenhus in Dötlingen ausgearbeitet.

Bereits um 5 Uhr waren die Naturfreunde von dem Domizil des Heimatvereins am Heideweg in Dötlingen aufgebrochen, um einen Gang rund um das Dorf zu unternehmen und dabei das Gehör zu spitzen. Ziel war es, möglichst viele Vogelstimmen zu erkennen und zu dokumentieren.

Die Wanderung führte über den Gierenberg, Drosselweg, durchs Wäldchen zum Gehege und vorbei am Hof Grashorn. Dann ging es mit Ständchen bei Familie Hoheisel zurück zum Püttenhus. Dort hatten die Teilnehmer, die auch aus den umliegenden Gemeinden und Wildeshausen nach Dötlingen gekommen waren, dann viel zu berichten.

„Zwölf Nachtigallen konnten wir unterwegs hören, aber auch Garten- und Haus-Rotschwänze“, erklärte Kammann, der für Dietz Orth die Führung und Leitung der Frühwanderungen vor einigen Jahren übernommen hat. Ursprünglich hatte Gustav Roggemann die Frühwanderungen ins Leben gerufen.

Trauerschnäpper, Kiebitz und der Vogel des Jahres 2016, der Stieglitz (auch Distelfink genannt), waren ebenso zu hören und zu sehen, wie die Dorngrasmücke, Heckenbraunelle oder das Rotkehlchen. Kammann berichtete: „Auch Mauersegler sind seit ein bis zwei Tagen wieder da.“

Sven Wennekamp hatte alle gehörten heimischen Vogelarten auf einer Liste abgehakt. In der Summe kam er auf 37 Vogelarten, die zum morgendlichen Frühkonzert angestimmt hatten.

Nach rund zweieinhalb Stunden erreichten die Vogelkundler wieder das Püttenhus am Heideweg. Hier hatte Traute Kucera vom Bürgerverein für ein schmackhaftes und reichhaltiges Frühstück gesorgt. Die meisten der Teilnehmer hatten sich auch zum Frühstück angemeldet.

Auch für Dieter Kammann und Torsten Iverssen war diese vogelkundliche Frühwanderung des Heimatvereins ein schönes Erlebnis. „Diese Vielfalt haben wir in anderen Jahren schon geringer gehabt“, erklärten die beiden Exkursionsteilnehmer zum Abschluss.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.