• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Volle Häuser und volle Kassen

23.11.2015

Ganderkesee Der „Winterzauber“ verfehlte wieder einmal seine Wirkung nicht: Wie von Zauberhand angelockt, strömten am Sonnabend Hunderte Besucher zum weihnachtlichen Markt der Delme-Werkstätten (DW) und der Katenkamp-Schule an der Ganderkeseer Pestalozzistraße. „Schon bei der Eröffnung um 11 Uhr war der Hof voll“, staunte DW-Betriebsleiter Stefan Martens.

Voll waren am Ende auch die Kassen: „Ich gehe davon aus, dass wir heute alles verkaufen“, sagte Martens schon am frühen Nachmittag. Damit hätten sich die monatelangen Vorbereitungen und die langen Bastelabende wieder gelohnt. Auch die selbst gebackenen Kuchen, die wegen der verschärften lebensmittelhygienischen Vorschriften nicht mehr verkauft, sondern gegen Spenden abgegeben wurden, fanden reißenden Absatz – ebenso die geräucherten Forellen, die von der Mittelalter-Truppe um Peter Mienert angeboten wurden.

Volles Haus auch nebenan in der Katenkamp-Schule. Hier waren ebenfalls Schüler, Mitarbeiter und Angehörige in den vergangenen Wochen fleißig gewesen: Weihnachtsschmuck und kleine Geschenke, Deko-Artikel und Gebäck fanden viele Käufer. Wie in jedem Jahr war die Tombola mit Hunderten teils hochwertigen Preisen, alle von Sponsoren gespendet, ein Renner.

Im Blickpunkt stand an diesem Sonnabend besonders der „Kampus“: Die Umwandlung des Katenkamp-Schulhofes in einen Lern- und Erlebnisgarten ist – wie mehrfach berichtet – weit vorangeschritten. Die neuen Schulleiterinnen Anne Fischer und Eva Brischke-Bau sowie deren Vorgängerin Dr. Edith Aschenbrenner, die mittlerweile für den gesamten Kinder- und Jugendbereich der Lebenshilfe Delmenhorst und Umgebung verantwortlich ist, nutzten den „Winterzauber“, um sich bei den vielen Unterstützern zu bedanken.

Beim Kampus-Projekt seien „die Erwartungen riesenhaft übertroffen“ worden, sagte Heidelies Iden, Vorsitzende der Lebenshilfe, die Trägerin der beiden Ganderkeseer Behinderten-Einrichtungen ist. „Wir sind glücklich, dass dieses kühne Projekt umgesetzt werden konnte.“ Und es soll noch nicht am Ende sein: Als nächste Elemente sind ein Verkehrsübungsplatz, eine Wallhecke und eine Kulturbühne geplant.

Die Unterstützung des Vereins Ganter-Art sei schon mal sicher, versprach dessen Vorsitzender Ecco Eichhorn, der das „beispielhafte soziale Engagement vieler“ würdigte. Auch der Förderverein bleibt am Ball. Vorsitzende Birgit Gödeker überreichte Kalender mit den Namen aller Unterstützer an die Sponsoren – damit sie auch im nächsten Jahr immer an die Katenkamp-Schule denken mögen.


Mehr Bilder unter   www.nwzonline.de/fotos-landkreis 
NWZ TV    zeigt einen Beitrag unter   www.nwz.tv/oldenburg-land 
Video

Hergen Schelling Agentur Schelling (Leitung) / Redaktion Ganderkesee
Rufen Sie mich an:
04222 8077 2741
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.