• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • LocaFox
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Konzertreihe: Voller Einsatz in halber Stärke begeistert Zuhörer

03.02.2011
NWZonline.de NWZonline 2015-07-30T07:53:54Z 280 158

Konzertreihe:
Voller Einsatz in halber Stärke begeistert Zuhörer

HUDE Das eigentlich sechsköpfige „Kaffeehaus Blues Projekt“ weiß auch in halber Stärke zu überzeugen: Bassist Franz Badinski, Schlagzeuger Karsten Waliszewski und Allround-Talent – aber vorzugsweise Gitarrist und Sänger – Lutz Sauer waren am Dienstagabend zu Gast in der Klosterremise und begeisterten die Zuhörer mit selbst geschriebenen deutschen Blues-Titeln. Die Songs waren musikalische Delikatessen voller liebevoller Details und geistreicher Zeilen.

Das Trio aus Sulingen zeigte mit vollem Elan, wie sich jahrelange Musikleidenschaft anhört. Dafür zückte Schlagzeuger Waliszewski sogar eine Cazza, eine Art Tröte, die seinem einzigen selbst gesungenen Song einen zusätzlichen Reiz verlieh. Insgesamt wirkte das Trio sehr entspannt und zufrieden. Bereits in der Pause nach dem ersten Set konnte Lutz Sauer ein gutes Resümee ziehen: „Man weiß ja nie, was einen erwartet, aber hier ist es wirklich toll. Das ist ein schöner Ort zum Spielen. Die Leute haben uns toll empfangen.“

Trotz plötzlichen Regens und dadurch eisglatter Straßen fanden so viele Leute den Weg zum Februar-Konzert im Rahmen der „Hude live“-Reihe, dass die Kloster-Remise bis auf den letzten Platz voll war. Eng ging es auch auf der Bühne zu, auf der das Schlagzeug so viel Platz einnahm, dass Bassist Franz Badinski mit einem Platz vor der Bühne Vorlieb nehmen musste. Das gab dem Trio aber nur noch mehr Charme, da es sich durch nichts aus der Ruhe bringen ließ und Songs wie „Der Blues mit dem Blues“ oder „Land unserer Träume“ teilweise mit geschlossenen Augen spielte, quasi nur noch Augen für die Musik hatte.

Lokalmatadorin Sabine Hermann setzt die „Hude live“-Konzertreihe am Dienstag, 1. März mit „Piano und Gesang“ fort. Beginn ist um 20 Uhr.