• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Von Flundern und Wundern

12.08.2006

Einen inzwischen sechsfachen Pokalsieger in einer rustikalen „Sportart“ hat die Wildeshauser Firma Landmaschinen Schröder in ihren Reihen. Werkstattmeister Frank Asche hat beim Traktorpulling in Edewecht wiederum den ersten Platz in der offenen Klasse geholt. Der Clou: Statt mit üblichen Frontgewichten zu arbeiten, hängten Asche und sein zehnköpfiges Team stattdessen einfach einen kleineren Fendt-Schlepper (ausgeliehen von den Amazonen-Werken) vor den großen Schlepper. „Das war der absolute Hingucker“, heißt es begeistert aus dem Betrieb an der Heemstraße. Für die Technik-Freaks die Daten: Asche startete mit einem Fendt Vario 930 TMS. Nach dreimaligem Stechen hatte er gewonnen mit dem 300-PS-Schlepper, 19,9 Tonnen, mit einem Fendt Farmer 275 als Frontgewicht. Der echte Traktorpuller nennt auch Reifendruck (hinten 900er Reifen mit 0,9 bar, vorne 710er Reifen 1,4 bar) sowie Gewicht auf der Vorderachse (12 Tonnen)

und Hinterachse (7,9).

Mit dem Wunder der Flunder hat es Hans-Werner Aschoff bis in die Lyrik-Sammlung „Nordsee ist Wortsee“ geschafft. Offenkundig hat der Geschäftsführer der Wirtschaftsförderungsgesellschaft (WLO), bekennender Freizeit-Dichter, genau den richtigen Ton getroffen. Denn welches Gedicht lief am Mittwoch auf NDR-Info im Radio als Appetithappen für eine Lesung aus dem neuen Buch auf Westerland? Genau: Aschoffs „Evolution der Flunder“.

Vom Meer zurück in die sandige Geest, und zwar genau nach Uhlhorn: Dort rühren Hanna Krebs vom Garten- und Landschaftsbaubetrieb Krebs und Ina Weyhausen von der Gemeinde Dötlingen kräftig die Werbetrommel für das Konzert von Bonedry Rhythm and Soul Orchestra am Sonntag. 20. August, 11 Uhr. Dabei darf es in der Ankündigung ruhig ein bisschen mehr sein. Zitat: „Ein hochexplosives Musikgemisch aus gefühlvollem Gesang, druckvollem Gebläse und einem absolut tanzpflichtigen Groove, das auch in Woodstock die Luft zum Brennen gebracht hätte.“ Wer das „Woodstock“ des Gartenkultur-Musikfestivals an der B 213 samt geführten Rundgängen erleben möchte: Karten bei Krebs ( 04432/94194) und der Gemeinde Dötlingen ( 04432/9500).

War das ein schöner Fußball-Sommer! In Döhlen erlebten ihn viele Fans gemeinsam im Döhler Krug. Weil’s so schön war, haben die Fußball-Enthusiasten ein großes Bild von sich machen und rahmen lassen. Dieses Präsent übergaben sie an Gastwirt Gilbert Schwickert, der es sichtlich gerührt entgegennahm. Das war die Anerkennung der Serviceleistung während der WM-Spiele für Schwickert und Ehefrau Karin, berichtete Uwe Schröder im Auftrag der Fangemeinde.

Hochbetrieb herrschte beim Tag der offenen Tür im Wildeshauser Krankenhaus Johanneum. Das Gewusel auch in den abgelegenen Ecken des verzweigten Gebäudes hatte seinen Grund: ein pfiffiges Gewinnspiel. An sechs Stellen galt es Stempel abzuholen, um die Gewinnkarte komplett ausgefüllt zu bekommen. Nele Reubert war das Glück hold: Das Wildeshauser Mädchen hat als Hauptgewinnerin die Eintrittskarten für alle Heimspielen des Fußball-Bundesligisten SV Werder Bremen für die Bundesligasaison 2006/2007 bekommen. Die junge Gewinnerin, die bis zur Abholung ihres Preises nichts von ihrem Glück ahnte, freute sich sichtlich, berichtet das Johanneum.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.