• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

„Von Menschen für Menschen“

09.10.2015
Mit dem Singkreis Langenberg organisiert der Kulturhof Hude dieses Jahr einen „Lebendigen Adventskalender“. Anja Peters, Leiterin des Kulturhofs, erklärt den Hintergrund der Aktion.
Frage: Frau Peters, Sie organisieren mit Jutta Detken vom Singkreis erstmals einen lebendigen Adventskalender. Was ist das?
Anja Peters: Der lebendige Adventskalender ist keine Idee von uns, die gibt es schon ganz lange. Jutta Detken hat den lebendigen Adventskalender in Schierbrok mitorganisiert und hat das dann auch für Hude vorgeschlagen. Der Adventskalender findet jeden Tag im Advent – vom 1. bis 23. Dezember – immer zur gleichen Zeit statt, bei uns um 18 Uhr. Eine Familie oder Institution öffnet dann die Tür und macht eine kleine Aktion: Kekse anbieten, Weihnachtslieder singen oder Geschichten vorlesen. Die Besucher müssen auch nicht ins Haus gelassen werden. Das Ganze dauert 15 bis 30 Minuten.
Frage: Gibt es für den lebendigen Adventskalender noch freie Termine?
Peters: Es haben sich schon viele gemeldet. Aber wir haben noch zwei freie Termine am 12. und am 23. Dezember. Die Termine haben wir am Anfang relativ schnell besetzt – nach unserem ersten Aufruf im März/April. Die Leute waren bei den Terminen auch sehr flexibel, einige haben gezielt nach einem Termin gefragt und manche haben sich gleich nach den freien Terminen erkundigt.
Wenn sich jetzt jemand für einen der beiden Termine anmelden möchte, muss er nur bei mir anrufen (Telefon  04408/92 31 56) oder bei Jutta Detken vom Singkreis (Telefon  0176/30 46 53 87). Vielleicht hat derjenige dann ja auch schon eine Idee, was er als Aktion machen möchte.
Frage: Was ist das Ziel dieser Aktion?
Peters: Sinn und Zweck ist es, die Bürger aus Hude und aus der Umgebung zusammenzubringen. Man trinkt gemeinsam etwas, singt gemeinsam – Jung und Alt. Es ist eben ein lebendiger Adventskalender: Lebendig deshalb, weil es von Menschen für Menschen ist. Die Aktion lebt davon, dass man dort mitmacht.
Gleichzeitig soll es aber auch keine große Geschichte werden, mit kleinem Aufwand, also nichts, was in der Weihnachtszeit zusätzlich stresst.
Es geht aber auch darum, das Bewusstsein für die Adventszeit wieder zu stärken.
Frage: Wie können die Huder erfahren, wo die nächste Tür geöffnet wird?
Peters: Mitte oder Ende November gibt es einen Plan, den wir als Flyer oder Plakat dann auslegen. Darauf steht, wann und wo die nächste Tür geöffnet wird.
Désirée Senft Volontärin / NWZ-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2003
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.