• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Von „Riviera“ in den Winter

19.01.2013

Hoher sportlicher Besuch in der Kreisstadt: Auf Einladung des Vorsitzenden des VfL Wittekind Wildeshausen, Wolfgang Sasse, informieren sich derzeit Abdullah Yilmaz (42) und Mehmet Shahin (44) in der Region. Die beiden Sportmanager aus Belek (Türkei) organisieren Sport­veran-­staltungen an vielen Orten in Europa, aber auch Quad-Touren und andere Events. Während des gut zweiwöchigen Aufenthalts im Oldenburger Land haben sie nicht nur touristische Sehenswürdigkeiten im Visier. Die beiden Sportler informieren sich über Aktivitäten in den heimischen Vereinen. In den Herbstferien soll ein Projekt für Jugendliche mit Migrationshintergrund organisiert werden. Ziel sei, dass drei Gruppen à sechs Jugendliche ins Trainingslager an die „türkische Riviera“ fahren, berichtete Sasse. Im Gegenzug sei ein Austausch mit Nachwuchssportlern aus der dortigen Region möglich. Auch der Golfclub Wildeshauser Geest habe Interesse an einer Kooperation. Allein im Raum Belek gebe es 19 Golfplätze, erklärte Sasse.

Die Vereinsmeister sind jetzt bei der Jahreshauptversammlung des Skatclubs Kleinenkneten/Wildeshausen gekürt worden. Vereinsmeister wurde mit 646,6 Schnittpunkten Erwin Dietrich vor Claus Hildebrandt (643,3 Punkte) und Christian Babatz (631,2). Claus Hildebrandt wurde auch Vereinspokalsieger 2012. Besonderer Dank ging an Inge Kohls, die den Verein immer freundlich mit Essen und Getränke versorgt hat. Der Skatclub spielt jeden Montag um 19 Uhr im Vereinsheim Kleinenkneten. Wer Lust hat, in einer gemütlichen Runde Skat zu spielen, ist herzlich willkommen. Ansprechpartner ist Ralf Lasrich (Telefon 04431/72955).

Premiere für einen einstigen Wildeshauser: Clive Vickers-Clark (ovales Bild, links) startet an diesem Sonnabend mit seiner neuen Show „Free­wheelin’“ auf dem Radiosender Ems-Vechte-Welle. Internationale Bekanntheit erlangte Vickers-Clark bereits durch seine populäre „The Golden Oldie Show“, in der er Musik der 50er und 60er präsentiert. In seiner neuen Sendung, die alle vier Wochen jeweils sonnabends von 13 Uhr bis 15 Uhr läuft, spielt der 63-jährige Künstler Songs aus allen Bereichen – von Klassik und Rock bis Schlager und Blues ist alles dabei. Auch die Musik unbekannter, neuer Sänger und Bands werde zu hören sein. Der aus England stammende Musiker, der bis 2009 in Wildeshausen gelebt hat, ist vor der Premiere der neuen Show etwas nervös. „Ich freue mich riesig, wieder im Studio zu sein“, erklärte er.

Erfolgreich verlief der Verkauf von Kalendern mit Kinderbildern, den die Apotheke „Insel am Westring“ sowie die „Markt Apotheke“ angeschoben hatten. Insgesamt 250 Exemplare waren zum Preis von jeweils drei Euro verkauft worden. Zusammen mit einem Zuschuss seitens der Apotheken in Höhe von 250 Euro ergab sich eine Summe von 1000 Euro, die jetzt gespendet wurde. 500 Euro nahmen Linda Vietor und Sandra Scholz vom Projekt „Gemeinsam stark – Kinder unserer Stadt“ des DRK-Mehrgenerationenhauses entgegen. Hier wird unter anderem die Freizeitgestaltung sozial benachteiligter Kinder organisiert. Die übrigen 500 Euro werden dem Tierpark Petermoor in Bassum zur Verfügung gestellt, so der Wildeshauser Apotheker Thomas Weißenborn.

Wechsel in der Geschäftsleitung des Amtsgerichts Wildeshausen: Justizamtmann Jens Freymuth (33), seit April 2009 Geschäftsleiter des Amtsgerichts, wurde am Freitag von gut 40 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern verabschiedet. In der Elternzeit will er sich nun verstärkt um seine acht Monate alte Tochter Janne kümmern. Den Dienstposten als Geschäftsleiterin übernimmt nun kommissarisch Justizoberinspektorin Kerstin Hogeback, berichtete Amtsgerichtsdirektor Dr. Detlev Lauhöfer. Die 34-jährige Hogeback wurde in Hildesheim zur Rechtspflegerin ausgebildet. Zum 1. Oktober 2003 trat sie ihr Amt als Justizinspektorin am Amtsgericht Syke an. Seit September 2005 ist sie am Amtsgericht Wildeshausen tätig. Hogeback lebt mit ihrem Mann Maik und ihrem Sohn Jonas (2) in Wildeshausen.

Mit 25 ihrer Mitglieder besichtigte die Metall-Innung Delmenhorst/Oldenburg-Land kürzlich die Produktion der Arcelor-Mittal GmbH in Bremen. Der Entstehung des Werkstoff Stahls auf der Spur, ging es von der Roheisenherstellung bis ins Warmwalzwerk. Unter den Teilnehmern der „Exkursion“ war auch der Wildeshauser Unternehmer Lothar Sauer, seit 2009 Ehrenobermeister der Innung.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.