• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Von Romantik     und Melancholie

08.03.2014

Harpstedt Es ist ein besonderes Debüt, das am Sonntag, 30. März in der Christuskirche in Harpstedt ansteht. Erstmals wird die Klassische Philharmonie Nordwest mit ihrem Dirigenten Ulrich Semrau im Flecken auftreten. Die Zuhörer sollen mitgenommen werden in eine längst vergangene Zeit, als Komponist Felix Mendelssohn-Bartholdy sich auf eine Reise durch Schottland und England begab. Seine Gefühle und Gedanken ließ er in die Ouvertüre „Die Hebriden“ und die „Sinfonie Nr. 3 a-moll“ einfließen.

Reiselust

Beide Werke sind ein Spiegelbild sowohl von der Rauheit als auch der Schönheit der Natur Schottlands. Wilde Stürme, Meereswogen und die Weite des schottischen Hochlands sowie der Inselgruppe der Hebriden werden vom Komponisten eindrucksvoll umgesetzt. Zum Einsatz kommen Klarinetten und Celli, die die Bewegungen des Wassers simulieren – mal gediegen und melancholisch, später stürmisch. „Die heftigeren Passagen der Sinfonie werden von Streichern gespielt“, sagte Dirigent Ulrich Semrau. Nicht weniger anspruchsvoll als die Komposition Mendelssohn-Bartholdys ist das Klarinettenkonzert in f-moll von Carl Maria von Weber, das neben dem weltberühmten Mozartkonzert als Meisterwerk für dieses Instrument gilt. Kennzeichnend für das Werk ist der Wechsel von virtuosen und dunklen Passagen.

Gespielt werden diese von der Solistin Barbara Rößler-Schöwing. Sie gehört seit 1998 der Philharmonie an. Studiert hat die Musikerin an der Hochschule für Künste in Bremen.

Ensemble international

Die Klassische Philharmonie Nordwest umfasst bis zu 80 Musiker aus rund zwölf Nationen und tritt seit fast 20 Jahren in der Region auf. Neben Sinfoniekonzerten und Opernaufführungen tritt sie jedes Jahr zu Silvester in der Bremer Glocke auf. Im Jahr 2011 wurde sie mit dem Kulturpreis des Landkreises Diepholz ausgezeichnet.

„Um das Konzert in der Christuskirche veranstalten zu können, waren wir auf Sponsorenhilfe von Avacon Netz angewiesen“, sagte Pastor Gunnar Schulz-Achelis. Karten gibt es ab sofort bei Beuke in Harpstedt, im Kirchenbüro sowie bei Nordwest-Ticket zum Preis von 18 Euro im Vorverkauf und an der Abendkasse ab 16.30 Uhr für 20 Euro. Schüler und Studenten erhalten einen Rabatt und zahlen zwölf Euro. Getränke verkauft der Förderverein.

Sabrina Wendt Redakteurin / Wirtschaftsredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2042
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.