• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

MUSIK: Von Volksliedern bis Popmusik

13.06.2006

SAGE-HAAST Insgesamt beteiligten sich 250 Sänger. Die musikalische Palette war breit gefächert.

von andre dolle SAGE-HAAST - Der Frauenchor Bissel-Haast-Sage rief, und alle kamen. 250 Sängerinnen und Sänger folgten am Sonntagnachmittag der Einladung zum 82. Bundessängerfest des Sängerbundes „Frohsinn“ in den Haaster Krug.

Neben dem Ausrichter des diesjährigen Bundessängerfestes waren auch die weiteren fünf Chöre des Sängerbundes, der Gemischte Chor Huntlosen, der Gemischte Chor Wardenburg, der Gemischte Chor „Blüh auf“ Hengstlage, der Frauenchor Großenkneten und der Gemischte Chor Achternmeer, zahlreich erschienen. Als Gastchöre sangen der Kirchenchor Kirchhatten und der Männergesangverein Sage.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Nachdem Gastgeberin Gudrun Negd vom Frauenchor Bissel-Haast-Sage und Albert Timp, 1. Vorsitzender des Sängerbundes „Frohsinn“, die Chöre begrüßten, sprach Bürgermeister Volker Bernasko. „Mein erster Gedanke heute war, endlich einmal etwas anderes als Fußball.“ Damit erntete er viel Beifall bei den anwesenden Sängerinnen und Sängern. „Bei einem Sängerwettstreit wie heute bekommt der Zuhörer einiges geboten, denn alle Chöre haben lange auf diesen Tag hingearbeitet.“

Bernasko sollte recht behalten. Bei der Auswahl der Lieder war für jeden etwas dabei, von Volksliedern aus Hessen und Schottland bis zu Popmusik von Cat Stevens.

Pastor Dietrich Jaedicke monierte, dass wenige junge Leute in Chören mitmachen würden und in der Kirche kaum noch jemand mitsinge. Bei so einem breiten Lied-Repertoire wie am Sonntag sollte sich das Nachwuchsproblem der Chöre lösen lassen.

Ehrennadeln 2006: Einmal Gold und 22 Mal Silber

Gold, 40 Jahre: Marlene Strahmann (Frauenchor Bissel-Haast-Sage)

Silber, 25 Jahre: Annelene Jakobi, Ursel Seeger (Frauenchor Bissel-Haast-Sage), Renate Pastoor-Ewert (Gemischter Chor Wardenburg), Uwe Plodek (Gemischter Chor Hengstlage), Anke Stöver, Helga Kämper (Frauenchor Großenkneten), Grete Abel, Helga Bade, Helga Beckermann, Horst Beckermann, Renate Beckermann, Hildegard Deters, Lore Hesselmann, Erika Hofmeister, Liesel Hülsemann, Bernhild Jäger, Hanni Oltmanns, Anneliese Ritterhoff, Helga Schrinner, Marianne Schwarze, Charlotte Wiedermann, Else Witzke (alle Gemischter Chor Huntlosen)

Zehn Jahre Dirigentin: Hela Eden (Gemischter Chor Achternmeer)

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.