• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Vorstand gibt weiter den Takt an

10.02.2014

Wildeshausen „Nach 15 Jahren als Adjutant darf ich Heinrich Eilers nach vorne bitten und ihm für seine treue Leistung zum Verein den Verdienstorden überreichen.“ Mit diesen Worten rief der erste Vorsitzende des Spielmannszuges Wildeshausen, Jens Kuraschinski, den Adjutanten des Tambourmajors während der Jahreshauptversammlung im Restaurant Wolters in die Mitte.

Das sei eine besondere Ehrung, wie Kuraschinski darstellte. 1986, vor 28 Jahren, sei er selber aktives Mitglied im Spielmannszug geworden. Eine lange Zeit in der er 2001 das Amt des Tambourmajors von Hartmut Frerichs nach einigen Jahren als Stellvertreter übernahm. „Ich konnte damals auf altbewährte Strukturen zurückgreifen“, blickte Kuraschinski zurück. Dazu gehörte auch der Adjutant des Tambourmajors. „Zehn Jahre hat er mich treu begleitet.

2011 übernahm Martin Posenauer meine Nachfolge und auch er konnte auf das Wissen und Können Heinrich Eilers zurückgreifen“, sagte der Vorsitzende und weiter: „Eine Leistung für den Verein, die heute belohnt werden soll.“

Neben der Verdienstorden-Übergabe standen weitere Ehrungen verdienter Spielleute im Blickpunkt des Abends. Auf 800 Spiele im Spielmannszug haben es Jens Hoffmann und Claus Meier gebracht. 400-mal war Jannik Havekost unterwegs und 50-mal spielten Marko Havekost, Jan-Ole Reinking, Alexander Satorius, Dennis Jäkel und Annika Scholz im Spielmannszug öffentlich. Im Fanfarenzug konnte Philip Wisbar für 200 Spiele geehrt werden.

Bei den Vorstandswahlen ergab sich nur eine Veränderungen neben der Wiederwahl von Jens Kuraschinski als Vorsitzender und Julia Rosemeier als zweite Vorsitzende wurden Geschäftsführer Christian Niester, Tambourmajor Martin Posenau, der zweite Geschäftsführer Marcus Emke, und der dritte Geschäftsführer Peter Petersen wiedergewählt. Neu im Vorstand ist Andrea Niester, die den Posten der Schriftführerin und Pressewartin künftig bekleidet. Zuvor hatte sich der Vorsitzende bei Sandra Böske für die Ausfüllung dieses Amtes bedankt.

Außerdem ernannte der Vorstand Madeleine Niester zur ersten Tambourmajorin im Fanfarenzug und Kevin Klauke als stellvertretenden Tambourmajor.

Zum Stichtag 31. Dezember 2013 hatte der Spielmannszug 239 Mitglieder. Eins mehr als noch in 2012. Davon sind 86 aktive Musiker und 145 passive Mitglieder. Außerdem werden acht Ehrenmitlieder geführt.

In seinem Jahresbericht betonte Jens Kuraschinski, dass sich der Spielmannszug das Vereinsheim im Untergeschoss des VHS-Gebäudes nur leisten könnte, weil die Stadt Wildeshausen und die Nieberding-Stiftung keine Miete verlangten. Dafür bedankte er sich ausdrücklich. Dank galt auch der Schützengilde und Ehrenmitglied Siegbert Schmidt, für die finanzielle Unterstützung, die am Ende für einen positiven Kassenbericht sorgte. „Investitionen und Aufwendungen müssen fortan wohl bedacht sein“, mahnte der Vorsitzende an.

Tambourmajor Martin Posenauer berichtete von 47 Einsätzen im Spielmannszug (SZ) in 2013, fünf weniger gegenüber 2012 und 28 Auftritten des Fanfarenzuges (FZ). Das Gildefest wurde mit 21 (SZ) und 12 (FZ) Einsätzen bedacht. Daneben waren der Fasching in Ganderkesee, der Karneval Goldenstedt und in Friesoythe sowie das Winterfest Höhepunkte in 2013.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.