• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Fotowettbewerb: Endspurt für alle Motivjäger

13.08.2020

Wardenburg Viel ist nicht geblieben, von den vielen Aktionen, die ursprünglich zur 750-Jahr-Feier der Gemeinde Wardenburg geplant gewesen sind. Einiges wurde coronabedingt auf nächstes Jahr verschoben, anderes fiel aufgrund der Pandemie sogar gänzlich aus. Eine Aktion, an der sich jeder Hobbyfotograf auch mit Abstands- und Hygieneregeln problemlos beteiligen kann, ist der Fotowettbewerb „Mein Wardenburg“, zu dem die Wardenburger Touristinformation „umtref“ und die Gemeinde Wardenburg aufgerufen hatten.

„Es sind mittlerweile rund 50 Bilder eingegangen“, weiß umtref-Mitarbeiterin Sabine Döbken. Dennoch würden sich die Organisatoren über noch mehr Fotos freuen. Die Zeit drängt jedoch, denn Einsendeschluss ist bereits der 31. dieses Monats.

Es werden Motive in zwei verschiedenen Kategorien gesucht. Die eine heißt „Leben in Wardenburg“. Gesucht werden Bilder von Menschen, die in der Gemeinde leben und arbeiten. Zum Ausdruck kann unter anderem kommen Gemeinschaft, Ehrenamt, Kultur, Familie, Traditionen, Hobbys.

Eine Motivanregung der Touristinfo „umtref“ zum Thema „Leben in Wardenburg“ BILD: privat

Ausstellung mit Gewinnerfotos

Einsendeschluss für den Fotowettbewerb „Mein Wardenburg“ ist der 31. August 2020. Jeder Teilnehmer kann maximal ein selbst aufgenommenes Digitalfoto im Dateiformat JPEG einreichen (max. Dateigröße 20 MB; Mail-Adresse: info@touristinfo-wardenburg.de). Dazu werden Name, Anschrift, Alter des Fotografen, Telefon, Aufnahmedatum und eine Kurzbeschreibung des Motivs benötigt.

Die Gewinnerbilder werden voraussichtlich am 25. Oktober (Eröffnung 11 Uhr) im Wardenburger Rathaus ausgestellt.

Die andere Kategorie beinhaltet Lieblingsorte in Wardenburg, wie zum Beispiel idyllische Seen, imposante Wälder, Schafe am Hunte-Deich oder den Glockenturm.

„Die meisten Fotos, die uns bis jetzt erreicht haben, kommen aus der Kategorie Lieblingsorte. Von daher würde wir uns über noch mehr Fotos zum Thema Leben in Wardenburg freuen“, sagt Sabine Döbken. Die meisten Einsendungen seien recht „klassisch“. Noch mehr Kreativität, wie zum Beispiel ungewöhnliche Blickwinkel, wären wünschenswert. „Die Fotos müssen nicht aktuell sein, können auch schwarz-weiß oder sepia sein und dürfen auch per Fotoshop bearbeitet sein“, merkt die umtref-Mitarbeiterin an. Dabei sei egal, ob die Motive mit einer Spiegelrexflex-Kamera oder dem Handy aufgenommen wurden.

Für die Geldpreise von insgesamt 500 Euro haben umtref, Gemeinde und Bürgerstiftung zusammengelegt. In jeder Kategorie werden von einer Jury drei Sieger ermittelt, die neben dem Geldpreis ihre Bilder auf Leinwand aufgezogen bekommen. Eventuell soll auch noch ein Kalender erscheinen.

Marén Bettmann Wardenburg / Redaktion Wardenburg
Rufen Sie mich an:
04407 9988 2730
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.