• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Einsegnung: Keine Konfirmation wie jede andere

13.07.2020

Wardenburg /Hundsmühlen Drei ungewöhnliche Konfirmationen in einem ungewöhnlichen Jahr: Am Sonnabend feierte die evangelisch-lutherische Kirchengemeinde Wardenburg ihre ersten Konfirmationen des Jahres 2020 – und das nicht, wie üblicherweise in einem Gotteshaus, sondern in Corona-Zeiten unterm freien Himmel im Pfarrgarten des Gemeindehauses an der Friedrichstraße in Wardenburg.

Damit ist die Kirchengemeinde Wardenburg die erste im Landreis Oldenburg, die in diesem Jahr Konfirmationsgottesdienste gefeiert hat. Und auch die Jahreszeit ist außergewöhnlich: Was sich ansonsten zwischen Ostern und Pfingsten abspielt, fand nun mitten im Sommer statt.

Während andere Kirchengemeinden ihre Konfirmationen auf den September oder gar auf nächstes Jahr verschoben haben, wollte Pastor Martin Böhmen, zuständig für den Pfarrbezirk Matthäus-Kirche (Tungeln, Hundsmühlen und Südmoslesfehn), seinen Konfirmanden mehr Alternativen anbieten: „Sie konnten unter vier Lösungen wählen.“ Neben dem Sommertermin gab es noch einen am 5. September und zur Osterzeit im nächsten Jahr – noch vor den neuen Konfirmanden. „Einer Familie war es sehr wichtig, in einer Kirche zu feiern, und deshalb halte ich in 14 Tagen noch eine Familienkonfirmation in der Matthäus-Kirche“, erzählte Böhmen der NWZ.

Um bei den Open-air-Konfirmationen am Sonnabend die Abstände unter den verschiedenen Familien wahren zu können, wurden die Konfirmanden in eine Zweier-, eine Vierer- und eine Fünfergruppe geteilt.

Das Wetter lag, wie immer bei Freiluftveranstaltungen, in Gottes Hand. Die schwebte nur einmal für etwa zehn Minuten nicht schützend überm Wardenburger Pfarrgarten. Ein kurzer heftiger Schauer ließ die Gottesdienstbesucher der zweiten Gruppe unter die sechs Garten-Pavillons flüchten. Für diesen Fall hatte auch noch das THW vorsichtshalber drei Zelte aufgestellt. „Einen Plan B hätte es nicht gegeben“, verriet Pastor Böhmen. Zur Not hätten die Konfirmanden ihre Einsegnung unter Regenschirmen durchziehen müssen. Zum Glück blieb der Himmel überwiegend blau und sonnig. Sogar an Musik war gedacht. Kirchenmusiker Niels Kroidel unterstützte die Gemeinde am E-Piano.

„Wir fanden es wunderschön hier in der Natur und beim Zwitschern der Vögel“, so das Fazit von Sabine und Rodolfo Priano, deren Sohn Leonardo zusammen mit seinem bestem Freund Arved (beide 14) konfirmiert wurde. „Ich fand es gut, dass wir nur zu zweit waren. So war es viel persönlicher“, meinte Arved, dessen Konfirmationsfeier sich, wie bei fast allen an diesem Tag, im heimischen Garten fortsetzte. Wenn auch bei einigen coronabedingt in einem engeren Familien- und Freundeskreis als ursprünglich geplant.

Fest steht: Das Corona-Virus zwingt bei Konfirmationen – wie in vielen anderen Bereichen auch – andere Wege zu gehen. Michael Marten, einer der stolzen Väter, prophezeite seiner Tochter Felica deshalb: „Von diesem Tag wirst du in 50 Jahren noch deinen Enkeln erzählen.“

Marén Bettmann Wardenburg / Redaktion Wardenburg
Rufen Sie mich an:
04407 9988 2730
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.