• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • LocaFox
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Maislabyrinth: Weg durchs Feld finden

30.06.2016
NWZonline.de NWZonline 2016-06-30T12:44:48Z 280 158

Maislabyrinth:
Weg durchs Feld finden

Iserloy Einmal durch ein Maisfeld gehen: Wer dabei erwischt wird, bekommt meist gewaltigen Ärger mit dem Landwirt. Nicht so in Iserloy: Das Thema des Labyrinthes im Maisfeld beim Golf- und Gartencafé lautet in diesem Jahr „Unterwegs mit der Feuerwehr“.

Eine Vielzahl von Wegen in unterschiedlichen Formen – Kreisform, Schachbrettmuster, Sackgassen – wurden ins Maisfeld gemäht. Zurzeit sind die Pflanzen an die zwei Meter hoch, so dass selbst Erwachsene den richtigen Pfad nicht erkennen können.

Öffnungszeiten

Das Maislabyrinth hat ab 1. Juli von Dienstag bis Freitag ab 11 Uhr geöffnet. Am Sonnabend und Sonntag ab 10 Uhr. Montag ist Ruhetag. Bei Einsetzen der Abenddämmerung wird geschlossen.

Der Verleih von GPS-Geräten und Stiften für das interaktive Lernprogramm im Labyrinth erfolgt jeden Sonntag von 13 bis 18 Uhr oder auf Anfrage.

Der Eintrittspreis beträgt 3,50 Euro für Erwachsene, Kinder zwischen sechs und 15 Jahren zahlen 2,50 Euro.

Am 9. Oktober schließt das Maislabyrinth.

„Der direkte Weg durch das Labyrinth ist circa ein Kilometer lang“, erklärt Michael Garms vom Golf- und Gartencafé. Wer aber die komplette Wegstrecke abläuft, kommt auf eine Gesamtlänge von circa 2,5 Kilometer. Diese Wege sind in eine 2500 Quadratmeter große Fläche gemäht.

An den Stationen sind Quizfragen rund um das Thema „Unterwegs mit der Feuerwehr“ zu beantworten. An den Rätselstationen kommen alle automatisch vorbei und es gibt etwas zu gewinnen.

Auch im elften Labyrinth-Jahr ist ein interaktives Lernprogramm integriert. Dabei können die Kinder mit einem Stift, der für eine Gebühr von drei Euro ausgeliehen werden kann, Rätselstationen spielerisch entdecken. Die Kinder tippen mit dem Stift auf Abbildungen und schon werden Geräusche, Sprache und Musik wiedergegeben. Auch die Informationen für die Beantwortung des Rätsels erhalten die Kinder auf diese Weise.

Weiterhin bietet das Golf- und Gartencafé die GPS- Schatzsuche an. Mit speziell programmierten GPS-Geräten kann im Labyrinth ein Zahlencode gesucht werden, mit dem sich eine Schatzkiste öffnen lässt. Es besteht auch die Möglichkeit, einen mitgebrachten Schatz verstecken zu lassen. Gerade bei Kindergeburtstagen und Familienausflügen sei dies sehr beliebt, berichtet Michael Garms.

Die GPS-Geräte werden gegen eine Gebühr verliehen. Das interaktive Rätsel und die GPS-Schatzsuche sind jeweils sonntags von 13 bis 18 Uhr sowie unter der Woche auf Anmeldung möglich.

Der Eintrittspreis beträgt 3,50 Euro für Erwachsene, Kinder zwischen sechs und 15 Jahren zahlen 2,50 Euro. Für die Pause zwischendurch sind im Labyrinth Sitzmöglichkeiten vorhanden.