• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
B 72 nach Lkw-Unfall voll gesperrt
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 40 Minuten.

Zwischen Varrelbusch Und Petersfeld
B 72 nach Lkw-Unfall voll gesperrt

NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

„Wegebau-Fachleute“ packen wieder an

24.03.2014

Hohenböken Der Bürgerverein Hohenböken ist nicht nur eine intakte Dorfgemeinschaft, er verfügt auch über „international anerkannte Fachleute für Straßen- und Wegebau“. So jedenfalls beschrieb Vorsitzender Hans-Joachim Wallenhorst am Freitagabend mit ein bisschen verschmitzter Übertreibung die Fähigkeiten der Mitglieder, die schon beim Ausbau des Hohenbökener Weges vor fünf Jahren zu Tage traten und nun erneut unter Beweis gestellt werden sollen.

Es wird also wieder Arbeit geben für viele freiwillige Helfer, das schwante den Mitgliedern auf der Jahreshauptversammlung in der Tränke schon, als Wallenhorst zu Beginn seines Jahresberichtes „ein paar kleine Überraschungen“ ankündigte. Die größte davon: Mit der Sanierung des Denkmals kann in Kürze begonnen werden. „Der Bewilligungsbescheid liegt vor, mit den Arbeiten wollen wir im Mai anfangen“, sagte der Vorsitzende. Für Mitte Juli ist die Fertigstellung vorgesehen.

Während die Pflasterarbeiten von Fachfirmen übernommen werden, kümmert sich der Bürgerverein um die Bepflanzung und Gestaltung der Anlage. Dazu gehört auch ein Buch, das fast fertiggestellt ist: Es schildert die Schicksale zu den Namen der Gefallenen, die in Stein gemeißelt sind, und soll vor dem Denkmal ausgelegt werden.

In die eigenen Hände nehmen wollen die Bürgervereins-Mitglieder auch den Lückenschluss beim Radweg zwischen Hohenböken und Nordenholzermoor. Nachdem eine Verbindung direkt neben dem Randgraben am Veto der Grundbesitzer gescheitert ist (die NWZ  berichtete), schlug Wallenhorst vor, ein bestehendes Teilstück weiter nördlich auszubauen. Man wolle „den Schwung nutzen“, der für das Projekt schon entstanden sei. Bei einer Radtour am kommenden Sonntag, 30. März, solle der Weg begutachtet werden. Treffpunkt ist um 10.30 Uhr am Backhaus.

Apropos Backhaus: Auch dafür hielt Wallenhorst eine „Überraschung“ parat: Künftig werde es Backkurse mit einem gelernten Bäckermeister geben. Termine seien noch unklar, wahrscheinlich gehe es im Mai los. Gebacken wird aber schon vorher: Am Sonnabend, 5. April, ist wieder Backtag am Dorfplatz.

Hergen Schelling Agentur Schelling (Leitung) / Redaktion Ganderkesee
Rufen Sie mich an:
04222 8077 2741
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.