• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 26 Minuten.

250-Kilo-Bombe in Rostrup gefunden
Evakuierung abgeschlossen – Entschärfung steht bevor

NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Soziales: Weihnachtstombola macht Tanzvergnügen möglich

30.09.2014

Wildeshausen Als wahre Tanzbären zeigten sich die Rotarier aus Wildeshausen jetzt in der Fun-Factory. Rund 250 Menschen mit Handicap plus Betreuern aus acht Einrichtungen im Landkreis Oldenburg kamen in die eigens geöffnete Disco in Wildeshausen. Jeder tanzte so, wie er es mochte und konnte. Ein lockerer Abend mit viel Spaß und Musik für alle Beteiligten und die Organisatoren.

Damit lösten der Rotary Club Wildeshausen, die Landfrauen Wildeshausen-Dötlingen und der Handels- und Gewerbeverein Wildeshausen das Versprechen von der Weihnachtstombola im vergangenen Jahr ein, zwei Veranstaltungen für Menschen zu organisieren, die nicht immer auf der Sonnenseite des Lebens stehen.

Im Sommer gab es bereits eine Einladung in den Freizeitpark Ostrittrum mit 300 Teilnehmern. Jetzt die Veranstaltung Nummer zwei in der Fun Factory. Rotary-Altpräsident Dieter Brüggemann, Präsidentin Jutta Windeler, Jens Schachtschneider, Torsten Helmbrecht und die Landfrauen-Vertreterinnen Marlis Hollmann, Ingrid Utikal und Lisa Vosteen waren auch zugegen.

Die Rotary-Präsidentin wies bereits auf die kommende Weihnachtstombola hin. „Lasst Kinderaugen leuchten“ lautet das Motto 2014. „Als Augenärztin sehe ich nicht nur in glückliche Augen. Besonders bedrückend empfinde ich es, in traurige Augenpaare von Kindern zu blicken. Unser Sozialsystem ist gut und doch gibt es Lebenssituationen, wo dieses nicht ausreichend greift“, erklärte Jutta Windeler zur Mottowahl. Aus den Tombola-Einnahmen sollen Ausflüge und Veranstaltungen für bedürftige Kinder organisiert werden.

Jutta Windeler erklärte weiter, dass sie sich reiflich überlegt hätte, die Weihnachtstombola wieder zu veranstalten. „Wir haben in diesem Jahr ein Zeitproblem, denn der Weihnachtsmarkt hat nur zehn Tage statt vier Wochen geöffnet“, so die Präsidentin. Da natürlich wieder an das Vorjahresergebnis mit dem Verkauf aller Lose angeknüpft werden soll, haben sich die Rotarier ein neues Verkaufsmodell einfallen lassen.

Die ausgelobte Preissumme wird sich wieder um 20 000 Euro bewegen. Es gibt weniger, dafür aber hochpreisige Gewinne. Mit dem Gänsemarkt am 2. November soll der Losverkauf starten. Mit dabei sind wieder die Landfrauen, die an den beiden ersten Dezember-Wochenenden bei famila die Lose anbieten, wie auch bei den Weihnachtsfeiern.

Neu ist eine Vorbestellungsmöglichkeit, die sich besonders an Firmen richtet. „Wer zum Beispiel seinen Mitarbeitern eine Nikolaus-Überraschung machen möchte, kann eine entsprechende Anzahl Lose einfach per Fax bestellen. Der Lospreis beträgt unverändert zwei Euro.“ Natürlich ist eine Bestellung auch per E-Mail möglich. Die Adresse lautet weihnachtstombo-la.wildeshausen@gmail.com. Faxe können unter Telefon   0 44 31/-93 94 93 an Jutta Windeler geschickt werden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.