• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Wenn der Vater vor dem Sohne

01.06.2017

Wildeshausen „Wenn ich an die Gilde denke, denke ich an die schönen Zeiten mit meinem Pfingstclub, dem Blüsen-Bier-Club 99“, sagt Frank Leibscher. Die 99 steht für das Gründungsjahr des Pfingstclubs und das Jahr, in dem der Wildeshauser in die Schützengilde eingetreten ist: 1999. Da war Leibscher 20 Jahre alt.

Doch seine Gildekarriere begann viel früher. „Schon als Kind bin ich mit Zylinder und Holzgewehr beim Kinderschützenfest mitmarschiert“, erzählt er. „Und sobald ich durfte, mit zehn Jahren, habe ich mit der Armbrust meines älteren Bruders auf den Papagoy geschlossen.“ Es klappte nicht gleich im ersten Jahr. Doch 1992 – vor 25 Jahren – landete er den entscheidenden Treffer.

„Am Tag zuvor habe ich auf dem Geburtstag meines Großonkels gesagt, dass ich morgen eine neue Uhr bekomme und Kinderkönig werde“, so Leibscher. Da wurde der 13-jährige Junge etwas ungläubig angeschaut und als kleiner Spinner abgetan. Doch am Tag darauf staunte die Familie, und die Freude war groß. „Wir waren mit vier Jungs beim Königsschießen. Am Ende des Wettbewerbs war ich fix und fertig“, erinnert sich Leibscher.

Die Uhr, die jeder Kinderkönig bekommt, hält er zu Hause in Ehren. Auch die Armbrust gibt es noch. Und der eiserne Vogel, den Frank Leibscher von der Stange schoss, hängt heute in seinem Wohnzimmer. Nicht vergessen will er in dem Zusammenhang seine damalige Königin Andrea Panschar. „Wir sind gute Freunde geworden, und Pfingsten ist immer wieder eine schöne Zeit für uns.“

War das Besteigen des Kinderthrons schon eine tolle Erfahrung für Frank Leibscher, wurde es ein Jahr später noch besser. „1993 wurde mein Vater Schaffer der Schützengilde. Damals musste er vor mir als Kinderkönig stramm stehen und salutieren. Das war für mich ein tolles Erlebnis“, amüsiert sich der 38-Jährige noch heute über die Szene. „Jedes Jahr zu Pfingsten wird das wieder Thema.“

Heute genießt Frank Leibscher das Gildefest mit seinem Pfingstclub. „Der Blüsen-Bier-Club 99 ist eine eingeschworene Truppe“, sagt der gelernte Textilreinigermeister, der für die weltweit agierende Firma Rentokil Initial die Berufsbekleidungs-Wäscherei mit 85 Mitarbeitern in Wilhelmshaven leitet und zudem für das Unternehmen als Projektmanager tätig ist.

Zum Jubiläum – 25 Jahre nach dem Titel des Kinderkönigs – wäre es aber doch eigentlich Zeit, noch einmal König zu werden. „Ich werde dieses Jahr nicht zum Königsschießen angetreten. 2013 habe ich den Nervenkitzel gespürt, das reicht. Damals war ich im Umschießen mit Jörg Schilling, dem späteren König.“

Christoph Koopmeiners
Wildeshausen/Dötlingen
Redaktion Wildeshausen
Tel:
04431 9988 2705

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.