• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

HARPSTEDTER KEKS: Wenn die Männer die Backschürzen überstreifen

23.11.2007

HARPSTEDT Doppelte Ehr’ im Vorjahr für eine Harpstedterin: Margret Bädeker gelang bei der beliebten Veranstaltung „Harpstedter Keks“ der Erfolg, sowohl den begehrten Wanderpokal für das beste Adventsbackwerk zu erringen als auch den damals erstmals vergebenen Preis „Die Hand“ für besonderes ehrenamtliches Engagement. Ein solches „Double“ einer Frau wird es bei der diesjährigen Neuauflage des „Harpstedter Keks“ am Sonnabend, 24. November, nicht geben: Zum inzwischen siebten Backwettstreit nämlich treten erstmals nur Männer – bisher zehn an der Zahl – an und binden ihre Backschürzen um. Bewertet wird ihre Backkunst von einer ausschließlich weiblich besetzten Jury. Den Rahmen für die Preisvergabe bilden weihnachtliche Texte, gelesen und humorvoll dargeboten von Jens Fröhlke. Beginn des literarisch-kulinarischen Abends ist um 20 Uhr (Einlass ab 19.30 Uhr) im „Marktkieker“.

Die Backtalente wetteifern um einen Wanderpokal in Form eines Zimtsterns aus Sandstein und Marmor, geschaffen von Steinmetz Ulrich Grützner. Als weitere Preise winken wieder Buch-, Wein- und Geschenkgutscheine. Wer sie heimtragen darf, entscheiden die Jurorinnen Alexandra Holze, Katrin Sandstedt, Dörte Saathoff, Eike Huschenbeth, Nina Fronzek und Tanja Koutianidis.

Mit Spannung erwartet werden dürfte auch die Entscheidung über den diesjährigen Preisträger der „Hand“, die wieder an eine Person gehen soll, die sich ehrenamtlich ums Wohlergehen von Mitbürgern in der Gemeinde verdient gemacht hat. Vorjahrespreisträgerin Margret Bädeker reicht die vom Harpstedter Holzbildhauer Hans Kampa geschnitzte Wandertrophäe aus Olivenholz erstmals weiter. Um den Ehrenamts-Preis wie im Vorjahr mit einem Preisgeld oder Gutscheinen dotieren zu können, sind Spenden von Bürgern und Geschäftsleuten willkommen. Sie können sich noch bis Sonnabend, 24. November (vormittags), in der Buchhandlung „Bökers“ melden.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

In der Pause zwischen den Keks-Knabbereien serviert Jens Fröhlke einige literarische Leckerbissen: Er will einen „Strauß weihnachtlicher Geschichten um Lebenslügen und Betrügereien“ mitbringen – eine etwas andere adventliche Lesung unterm Titel „Weihnachtlich allemal, jubilierend weniger“. Die Zuhörer können sich freuen auf Geschichten etwa von Robert Gernhardt, David Sedaris, Stefano Benni und Bernd Eilert.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.