• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Wenn die Wachkompanie in Kneten feiert

12.11.2016

Wildeshausen „Endlich geht es wieder aufs Gildefest zu“, sagte Willi Meyer, Oberst der Wildeshauser Schützengilde, als er Besuch von der Wachkompanie bekam. Denn wie immer um diese Jahreszeit sind Mitglieder der Wachkompanie mit den Wacheoffizieren der Gilde unterwegs, um die Offiziere sowie weitere Gäste zum jährlichen Wacheball einzuladen. Dieser Rockappell der Wachkompanie findet am Sonnabend vor dem ersten Advent statt – dieses Mal somit am 26. November.

Das Besondere an der Einladung zum Rockappell: Diese wird traditionell persönlich von einem Offizier und einem Mitglied der Wachkompanie überbracht und ist bei einem Besuch des jeweiligen einzuladenden Gastes in Versform auszusprechen. Nicht nur für die altgedienten Offiziere ist diese persönliche Einladung der Wachkompanie etwas Besonderes, ist sie doch ein fester Bestandteil der Vorbereitungen auf das Gildefest.

Zum Rockappell treffen sich die Mitglieder der Wachkompanie und ihre Gäste am Samstag, 26. November, um 17.30 Uhr im „Ratskeller“ in Wildeshausen. Nach einem Umtrunk lässt der Hauptmann der Wache, Detlev Hohn, zum Abrücken antreten. Jetzt geht es in Marschformation und unter Trommelklang des Tambourkorps auf den Marktplatz, wo der Hauptmann der Wache gegen 18.30 Uhr nach dreimaligem Umrunden der Marktpumpe, einige Worte zur Stadt-, zur Rathaus- oder zur Gildegeschichte sagt.

Anschließend geht es, nicht wie im Vorjahr, per Fußmarsch, sondern per Bus weiter zum Gasthaus Kempermann in Großenkneten, wo der Wacheball gefeiert wird. Der Einstieg für den Bustransfer erfolgt am Gildeplatz. Bislang wurde stets im Gasthaus Wolters gefeiert. Doch das wurde abgerissen. Einen ausreichend großen Saal gibt es in der Kreisstadt derzeit nicht.

Ein Höhepunkt des Wacheballs ist der Rockappell der Wachsoldaten. Hierbei werden die ordnungsgemäße Aufbewahrung und die Passform der Uniform zum Teil sehr humorvoll vom Oberst Willi Meyer und vom Hauptmann der Wache, Detlev Hohn, überprüft. Als einen weiteren Höhepunkt des Abends werden nach dem Rockappell vom Hauptmann der Wache verdiente Wachsoldaten der Wachkompanie oder geladene Gäste mit entsprechenden Orden ausgezeichnet.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.