• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Wenn große Gefühle zum großen Genuss werden

23.02.2017

Harpstedt „Sehnsucht – von Knef bis Alexandra“ hatte Gabriele Banko ihr Konzert in der Christuskirche in Harpstedt betitelt. Zusammen mit Johannes Grundhoff (Piano) und Gero John (Cello) vom Bremer Kaffeehausorchester zog die Sängerin mit ihrer charakteristischen Alt-Stimme in den Bann großer Gefühle. Mal voller Melancholie, mal bissig-satirisch, mal heiter – und oft mit einem Augenzwinkern.

Viele der Stücke, die Gabriele Banko für ihr Konzert ausgewählt hatte, gelten als zeitlos. „Für mich soll’s rote Rosen regnen“ von Hildegard Knef etwa, oder auch Alexandras „Mein Freund der Baum“. Wohl für die meisten der Zuhörer war das ein Wiederhören, meisterlich vorgetragen.

Zugleich war das Konzert eine Hommage – zum Beispiel an die entwaffnende Ehrlichkeit und Wärme der Knef, die liebesverklärte Weltflucht Alexandras, an Dalidas seidenen Schmalz, an das Pathos der Leander, an das Mannstolle einer Margot Werner oder an Lale Anders ewiges Warten unter der Laterne.

Ohne Zweifel: Das war ein Konzertgenuss, der die Zuhörer zu Beifallskundgebungen und den einen oder anderen zum Schmunzeln bewegte. Gleichsam der Lohn für ein begeisterndes Trio.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.