• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

THEATER: Wenn Nachbarn nachts um vier streiten

27.02.2008

STREEKERMOOR Die Speelkoppel Hoyerswege präsentiert an diesem Freitag, 29. Februar, im Hotel Ripken in Streekermoor den plattdeutsche Schwank „Jümmer wedder nachts Klock veer“ aus der Feder von Walter G. Pfaus. Der Vorhang öffnet sich um 19.30 Uhr. Karten gibt es an der Abendkasse.

Zum Inhalt: Nachts um vier. Frank und Susanne streiten sich in der Nachbarwohnung und Thomas, regelmäßig unfreiwilliger Zeuge des Ehestreits, weiß genau, gleich klingeln die zankenden Gatten an seiner Tür und bitten um „Asyl“. Erst Frank, dann Susanne. Thomas versteckt Frank vor Susanne, die daraufhin verärgert abzieht. Am nächsten Morgen, nachdem Thomas zur Arbeit gegangen ist, füllt sich seine Wohnung. Erst kommt die Mutter von Thomas mit Hausmeister Heinz-Willy, dann Nachbarstochter Tina auf der Suche nach ihren Eltern. Auch Tanja, Freundin von Thomas, taucht unerwartet auf.

Doch sieben Personen in einer Junggesellenwohnung sind einfach zu viel. Jeder versucht sich zu verstecken. Jeder verdächtigt den Anderen, ein Verhältnis zu haben. Alle möglichen und unmöglichen Missverständnisse werden durchgespielt. Gibt es am Ende trotzdem drei glückliche Paare?

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Es wirken mit: Herwig Kunst als Thomas Lindemann, Junggeselle aus Leidenschaft, Linda Tönjes als Lieselotte Lindemann, Mutter von Thomas, Heike Kroog als Thomas’ Freundin Tanja Bruns, Wolfgang Liebegeld als Hausmeister Heinz-Willy Schmidt, Rainer Vosteen als Frank Bremer, Nachbar und Freund von Thomas, Bettina Klintworth als Franks Frau Susanne Bremer sowie Annika Poetzsch als Tina, Tochter von Susanne und Frank. Die Regie hat Kord Struthoff, im Flüsterkastensitzen Hella Holldorf und Sabine Röpke-Kunst.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.