• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Goldene Hochzeit: Wenn Zwillinge Schneiderinnen heiraten

22.09.2016

Kleinenkneten /Rechterfeld Als Jürgen Middelbeck vergangenen Freitag ins Schlafzimmer seiner Mutter ging, gratulierte er ihr nicht zuerst zum Geburtstag, sondern reichte ihr sein Handy mit den Fotos vom brennenden Hotel Gut Altona. „Ich hab’ mich tüchtig verjagt“, meint Renate Middelbeck. „Dort wollten wir unsere goldene Hochzeit feiern.“

Schnelle Hilfe

Die Sonne war noch nicht wieder untergegangen, da stand fest: Die Doppelgoldhochzeit der Middelbecks steigt in Erlte bei Hogeback. „Die Familie Ahrmann hat uns – obwohl sie an diesem Tag viel größere Sorgen hatten – sehr unterstützt“, meint Jupp Middelbeck.

Der Kontakt nach Erlte sei schnell hergestellt gewesen. Noch am selben Freitag schauten sie sich den Saal in der Gemeinde Visbek, in dem sie schon öfter gefeiert haben, an und besprachen die Einzelheiten mit dem Wirt.

Mit jedem Tag stieg die Vorfreude auf diesen Donnerstag: die goldene Hochzeit von Marlies und Willi Middelbeck aus Kleinenkneten sowie Renate und Jupp Middelbeck aus dem benachbarten Rechterfeld. Wie vor 50 Jahren bei der grünen Hochzeit feiern sie an diesem 22. September wieder gemeinsam.

Und das hat seinen Grund: Willi und Jupp Middelbeck sind Zwillinge – eineiige. „Jupp ist etwas älter als ich. Dafür war ich die größere Überraschung für meine Eltern“, scherzt der 76-jährige Willi Middelbeck.

Als Kinder haben die Zwillinge, die auf einem Bauernhof in Rechterfeld aufgewachsen sind, die Situation gerne mal ausgenutzt. „Ich kann 20 Negerküsse essen“, habe ich im Kaufmannsladen angegeben.“ Darauf habe der Besitzer gesagt, dass er sie in dem Falle nicht bezahlen müsse. „Nach zehn Negerküssen bin ich kurz nach draußen gegangen und habe meinen Bruder in den Laden geschickt“, erzählt Willi Middelbeck.

So gerne und oft die beiden Brüder zusammen sind: Ihre späteren Frauen haben sie getrennt voneinander gefunden, auch wenn diese denselben Beruf haben. Beide sind gelernte Schneiderinnen.

„Ich habe meinen Mann auf dem Weihnachtsball bei Tiemerding in Hausstette kennengelernt“, berichtet Marlies Middelbeck, geborene Sieverding aus Vestrup. „Ich war damals 20 Jahre alt und mit Freundinnen auf dem Ball“, so die 73-Jährige.

Willi Middelbeck begegnete seiner Renate, eine geborene Klingenberg aus Ambergen, das erste Mal auf der Herbstkirmes in Visbek. „Da fahren wir heute noch immer wieder gerne hin“, sagt Jupp Middelbeck.

Mit Kutschen zur Kirche

Wenn die beiden Hochzeitspaare an diesem Donnerstag zum Gottesdienst in die Sankt-Antonius-Kirche nach Rechterfeld fahren, spielt auch das Hobby von Willi und Jupp Middelbeck eine Rolle – die Pferdezucht. Vor jede Hochzeitskutsche werden zwei Pferde gespannt. Dann geht es zunächst von Kleinenkneten nach Rechterfeld und später weiter nach Erlte.

Von der Landwirtschaft geprägt, genießen die Brautleute das Familienleben. Renate und Jupp Middelbeck haben vier Kinder und acht Enkel, Marlies und Willi Middelbeck drei Kinder und sieben Enkel. Bei ihren Enkeln sind übrigens wieder Zwillinge dabei.


Online gratulieren unter   www.nwz-hochzeit.de 

Meine Hochzeit
Finden Sie unsere glücklichen Paare und viele Tipps auf meine-hochzeit.de!

Christoph Koopmeiners Wildeshausen/Dötlingen / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2705
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.