• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 1 Minute.

Tod Des Kasseler Regierungspräsidenten
Generalbundesanwalt übernimmt Fall Lübcke

NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Satter Blues-Sound im Trockenschuppen

04.06.2018

Westerholt „Wir sind jetzt nicht unbedingt Blues-Fans, aber die Atmosphäre hier gefällt uns sehr gut, und die Ziegelei ist ein Ziel, das man von uns aus mit dem Fahrrad prima bewältigen kann.“ Vera uns Norbert Beenken aus Achternmeer nutzten den Sonntag, wie viele andere Musikfreunde auch, für einen Ausflug zur Alten Ziegelei in Westerholt. Hierhin hatten die Gemeinde Wardenburg zu einem Frühschoppen eingeladen. Der Museumsverein sorgte für den Verkauf von Essen und Getränken.

Um auf das Gelände der Ziegelei zu gelangen, hatten die Besucher allerdings eine Hürde zu nehmen: Der Ziegeleiweg war aufgrund von Straßenbauarbeiten aufgerissen und direkt nur zu Fuß oder per Fahrrad zu erreichen. „Die Musiker kamen mit ihren Wagen nicht aufs Gelände und mussten ganz schön schleppen“, bedauerte Wardenburgs Kulturbeauftragter Hendrik Müller, der den Frühschoppen organisiert hatte.

War im vergangenen Jahr auf der Bühne im ehemaligen Trockenschuppen noch Country-Musik zu hören, so stand diesmal Blues mit der Band „Twelve BB“ im Fokus. Das Quartett, bestehend aus Rafael Jung (Orgel und Piano), Sven Gattermann (Gitarre), Stefan Sontag (Schlagzeug) und Wolfgang Hitschler (Bass), widmete sich in seinem Programm vornehmlich Blueshelden der 60er und 70er Jahre, die aber nicht unbedingt einem großen Publikum bekannt sind. „Wir haben diese Stücke so lange geprobt, bis sie nach uns geklungen haben“, verriet Rafael Jung. Darüber hinaus kamen aber auch Eigenkompositionen zu Gehör.

Bei der Auswahl der Stücke, so verriet Jung scherzend, habe für die Band das Motto gegolten: „Ob sie bekannt oder tanzbar sind, ist uns egal.“ Für Blues-Kenner eine wahre Freude, zumal die Musiker einen satten Sound fabrizierten. Einige der Stücke dürften dennoch vielen Zuhörern bekannt gewesen sein, wie „Unchain my Heart“ von Joe Cocker und „Inner City Blues“ von Marvin Gaye.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.