• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

„Wie ein Sechser im Lotto“

23.07.2012

IMMER Das Schützenvolk aus dem Doppeldorf Immer-Bürstel hat neue Regenten: Heiko Brackhahn und Barbara Brakmann haben am Sonntagabend die Königswürde von Thomas Wemken und Imke Wachtendorf übernommen. Brackhahn sicherte sich die Königskette mit 50 Ringen, Brakmann hatte 49 Ringe vorzuweisen. Den neuen Majestäten stehen auf Seiten des Königs Holger Schlesier (48) als 1. sowie Gerold Kruse (48) als 2. Adjutant zur Seite. Barbara Brakmann erhält Unterstützung von Anne Buchholz (47) als 1. und von Elga Blobel (47) als 2. Adjutantin.

Neue Schülerkönigin ist Samira Kunst (49). Ihre Adjutanten heißen Finn Schnier und Nele Woltjen (beide 48). Zur Jugendkönigin ernannt wurde Cheyenne Kunst (49). Ihre Adjutanten sind Niklas Woltjen (45) und Malte Lüschen (44). Alterskönigin wurde mit 46 Ringen Hildegard Spinning-Schumacher.

Im Schießen um den Titel „Königin der Königinnen“ setzte sich Petra Kläner (48) gegen Edith Cording (48) und Inka Welling (47) durch. „König der Könige“ ist für ein Jahr Gerold Kruse (48), dem auf den Plätzen zwei und drei Bernd Kunst (48) und Wolfgang Krüger (47) folgen.

Bereits am Sonnabend waren die Vizekönige ermittelt worden. Bester Schütze der Herren war Erhard Blobel (48), bei den Damen lag Elga Blobel (49) vorn. Neuer Alters-Vizekönig ist Manfred Wichmann (46). Beim Nachwuchs lag mit 50 Ringen Celina Kreye vorn. Sie ist neue Schüler-Vizekönigin, während Jan Wichmann (49) den Titel des Jugend-Vizekönigs errang. Gebührend gefeiert wurde anschließend bei der „Nacht der Nächte“ – so lange übrigens, bis die Nacht vorbei war, heißt es aus den Reihen der Aktiven.

Hinter den Schützen aus Bürstel und Immer liegt ein Festwochenende mit einem Wetter, das Vereinschef Carsten Wichmann als „Sechser im Lotto“ bezeichnete. Die Sintflutartigen Regenfälle des Vorjahrs waren vergessen, als Wichmann am Sonntagvormittag bei strahlendem Sonnenschein den Marschbefehl zum Abholen des scheidenden Königspaars gab. Letzteres hatte veranlasst, dass das Gefolge – angeführt vom Spielmannszug Ganderkesee und dem Musikverein Visbek – vor dem Aufbruch einheitlich mit roter Rose am Revers ausgestattet wurde.

Höhepunkt des Schützenfests dürfte für die Beteiligten gleichwohl die Königsproklamation am Sonntagabend gewesen sein. Die neuen Regenten wurden im Anschluss mit einem großen Königsball gefeiert.

Karoline Schulz Redakteurin, Agentur Schelling / Redaktion Ganderkesee
Rufen Sie mich an:
04222 8077 2745
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.