• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Verträge für die neue Orgel schon in Vorbereitung

08.06.2019

Wildeshausen Wenn jeder Redebeitrag mit Applaus endet, muss es wohl eine besondere Veranstaltung sein. Das galt in jedem Fall für die Mitgliederversammlung des Orgelfördervereins der Alexanderkirche in Wildeshausen. Für die neue Orgel hat der Verein aktuell 815 000 Euro an Spenden gesammelt, wie Schatzmeister Ralf Müller am Donnerstagabend im Remter erklärte. 875 000 Euro werden benötigt.

Die Evangelische Kirche gibt 311 000 Euro. Weiterhin fließen Zuschüsse des Landes, des Landkreises und der Stadt von jeweils 20 000 Euro. Müller zufolge sei der Förderverein gerade dabei, die Verträge mit dem Orgelbauer Gerald Woehl (Marburg) vorzubereiten. Parallel laufen die Gespräche mit dem Oberkirchenrat in Oldenburg. Bei dem Projekt geht es nicht nur um eine Nachfolgerin der alten Kleuker-Orgel, sondern auch um die Freilegung der Jugendstil-Rosette im Westwerk der Kirche. Müller sagte, er sei überwältigt von der Spendenbereitschaft der Bürger. Er sei viele Stunden damit beschäftigt, Spendenbescheinigungen auszustellen; was er sehr gerne tue.

Im Namen der Kassenprüfer bescheinigte Fred Wachsmann eine exzellente Buchführung. Der Vorstand wurde einstimmig entlastet. Vorsitzender Jens Kuraschinski, sein Stellvertreter Frank Ostertag, Schatzmeister Müller, Schriftführerin Ute Schoffers und die Beisitzer wurden zudem ohne Gegenstimme wiedergewählt. Sie müssten so lange im Amt bleiben, bis „alle orgeltechnischen Wünsche des Kantors“ erfüllt seien, unkte Kantor Ralf Grössler. Er bedankte sich ebenso wie Kuraschinski für die großartige Arbeit des Teams. Pastor Markus Löwe bezog in den Dank auch Rita Binke-Mastrangelo und Sandra Stolz im Kirchbüro ein, die viel Arbeit schultern müssten.

Seit Ostern ist es möglich, Patenschaften für 700 der etwa 2500 Pfeifen der neuen Orgel zu übernehmen. Grössler zufolge hat die Aktion bereits 53 960 Euro in die Spendenkasse gespült. Zwar gebe es schon reichlich schwarze Punkte auf der Schautafel, die die „vergebenen“ Orgelpfeifen markieren sollen. Aber es seien noch Patenschaften in allen Kategorien möglich. Vor allem im Bereich „Blau“ mit einer Pfeifenpatenschaft à 5 Euro seien noch Lücken. Gern könnten Patenschaften über eine ganze Reihe übernommen werden. Als Dank für ihr Engagement  erhielten die Aktiven des Vereins einen Glaswürfel mit Hologramm.
 Informationen gibt es im Kirchbüro, Telefon   04431/2449, oder bei Ralf Grössler, E-Mail: ralf.groessler@gmx.de.

Stefan Idel Redaktionsleitung / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2701
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.