• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Nachwuchsmusiker lassen Kasse klingeln

26.06.2018

Wildeshausen Nach dem großartigen musikalischen Empfang musste Ralf Grössler direkt etwas klarstellen. „Nicht dass sie denken, ich war das gerade an der Orgel. So schnell kann ich gar nicht spielen“, scherzte der Wildeshauser Kantor. Mit einem Praeludium von Dietrich Buxtehude hatte Anton Bovensmann das Benefizkonzert zugunsten des Orgelneubaus in der Alexanderkirche eröffnet. 19 junge Musiker aus Wildeshausen und umzu traten am Sonntag im gut besuchten Gotteshaus vor etwa 270 Besuchern auf und stellten ihr Talent unter Beweis.

„Toll, was ihr auf die Beine gestellt habt“, lobte Pastor Markus Löwe in seiner kurzen Begrüßung. Mit diesem Konzert werde ein weiterer wichtiger Meilenstein auf dem Weg zur neuen Orgel gesetzt. Laut Löwe lag der Gesamtstand des Spendenbarometers vor dem Konzert bei 659 000 Euro – wenn 850 000 erreicht sind, könne der Neubau starten.

Am Montag teilten die Veranstalter dann mit, dass beim Konzert weitere 3116,60 Euro durch Spenden zusammenkamen. „Wir sind uns alle einig, dass wir das unbedingt noch einmal wiederholen wollen“, so die Nachwuchsmusiker.

„Ich bin vor allem begeistert, dass sich 19 Kinder und Jugendliche gefunden haben, um hier aufzutreten“, betonte Grössler. Im knapp zweistündigen Konzertprogramm jagte ein musikalischer Höhepunkt den nächsten. Es wurde auf hörenswerte Art und Weise bestätigt, über welch großartige musikalische Qualität die Nachwuchskünstler verfügen. Elise Wienand (Violine) und Carlotta Nessen (Violincello) traten mit Musiklehrer Andreas Evers auf, der kurzfristig Marit Bösemann an der Flöte ersetzte. Sie interpretierten ein Trio g-moll von Francois Devienne mit vielen gefühlvollen wie spannenden Elementen und erhielten dafür ebenso großen Applaus wie alle folgenden Musiker.

Joyce Huntemann (Dötlingen), die in diesem Jahr einen 1. Preis beim Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ gewonnen hatte, durfte gleich zweimal vor dem Publikum auftreten. Auf der Orgel spielte Joel Saalfeld die berühmte Tocatta d-moll von Johann Sebastian Bach und sorgte mit seiner einwandfreien Darbietung für staunende Gesichter.

Ebenso groß war sicherlich auch die Überraschung, als Joris Kulbach und Niklas Raker mit ihren Dudelsäcken nach vorn kamen. „Auf mittelalterlichen Märkten ist unsere Begeisterung dafür geweckt worden“, erzählten die Jungs.

„Es war ein großartiges Konzert“, so Grösslers Bilanz. Dazu trugen auch die weiteren Mitwirkenden Stina Poppe, Maret Poppe (beide Violine), Elmira Heidenreich (Flöte), Clara Meyer-Nicolaus, Maximilian Müller (beide Violine), Lukas Henkensiefken (Klavier), Kevin Brauer (Gitarre), Pauline Jöllenbeck (Gesang), Ylva Grössler (Harfe), Heleen Hoffrogge (Gitarre und Gesang), Cecilia Mentz (Klavier) sowie Lars Osterloh (Klavier und Gesang) ihren Teil bei.


Fotos:   www.nwzonline.de/fotos-landkreis 

Weitere Nachrichten:

Benefizkonzert | Jugend musiziert

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.