• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

The Voice Kids Bei Sat1: Klaas aus Wildeshausen mit eigenen Fans nach Berlin

17.04.2018

Wildeshausen /Berlin Es war eine Erfahrung, die Klaas Müller (12) und Marcel Mirsa (13) wohl nicht vergessen werden: Die beiden haben an der sechsten Staffel des TV-Gesangswettbewerbs „The Voice Kids“ teilgenommen. Am Sonntagabend endete die Show. Klaas, der es bis ins Finale geschafft hatte, holte zwar nicht den Titel. Dafür nehme er viel Selbstbewusstsein aus der Show mit, sagt er. Und auch Marcel schrieb, nachdem er nach der zweiten Runde die Show verlassen musste, auf Instagram: „Die Zeit bei ,The Voice Kids’ war eine super Erfahrung.“

Fan-T-Shirt für Klaas

Das Publikum darf natürlich nicht fehlen: Zum Finale in Berlin reiste sogar eine rund 20-köpfige Fangruppe aus Wildeshausen an, um Klaas im TV-Studio anzufeuern.

Das Besondere: Sie trugen dabei Klaas-Fan-T-Shirts. In der Wildeshauser Brasserie organisierte Stefan Thuns zudem zweimal ein „Public Viewing“. Im Gymnasium trafen sich Schüler zum gemeinsamen Gucken. Und ein Teil der „The Blue Lights“ – die Band, in der Marcel und Klaas spielen – war sowohl am Anfang als auch am Ende von „The Voice Kids“ dabei.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Rückblick: Bei den „Blind Auditions“ erfuhren die Jury-Mitglieder Max Giesinger, Mark Forster sowie Nena und Larissa, dass Marcel und Klaas zu „The Blue Lights“ gehören. Kurz darauf wurden ihre Bandkollegen Hannes Meinl, Malte Rademacher und Bandleiter Thomas Milowski, die Gäste der Show waren, auf die Bühne geholt. Gemeinsam spielten sie mit Forster und Giesinger sowie Klaas und Marcel „Highway to hell“ von ACDC. „Das war definitiv spontan“, berichtet Jörg Dohrmann, Vater von Malte, rückblickend. „Für uns Eltern und für die Kinder war es eine Überraschung.“ Im TV-Studio sei aber alles rechtens zugegangen, lobt er. Er und die Eltern von Hannes wurden anschließend um Erlaubnis für die Ausstrahlung des Auftritts gefragt.

Am Sonntag reiste Dohrmann mit der Klaas-Fangruppe erneut nach Berlin. Mit dabei auch wieder Hannes und Malte. „Es ist schon toll zu sehen, wie Fernsehen gemacht wird“, berichtet Dohrmann. Klaas’ Auftritt im TV-Studio zu verfolgen sei super gewesen. „Das Team von Mark Forster war schon sehr stark.“ Was der Fernsehzuschauer nicht mitbekommt: Nicht nur die Show, sondern auch das Publikum im Studio gilt es zu moderieren. „Der Mann hieß Christoph und trug einen bunten Anzug“, sagt Dohrmann.

Animation vor der Show

Mit Animationen habe er vor Showbeginn für Stimmung und Kurzweil im Publikum gesorgt. Vor allem aber habe er erzählt, was in den nächsten Stunden passiert: Wann gibt es eine Pause? Was sollte vor der Kamera nicht gemacht werden? Wo geht es zum Catering während der Pause? Die Umbaupausen, die Effekte – all das mitzuerleben sei schon spannend gewesen. Dohrmann empfiehlt jedem, sich eine Karte für solch eine Show zu holen. Allerdings sollte man sich einen Wecker stellen. Der Kartenverkauf für das „The Voice Kids“-Finale begann um 12 Uhr. „Um 12.01 Uhr gab es keine Sitzplätze mehr, um 12.03 Uhr keine Stehplätze mehr.“

Verena Sieling Wildeshausen / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2708
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.