• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Kinder singen für bedürftige Kinder

06.01.2020

Wildeshausen Lautstark erklang in der Wildeshauser St.-Peter-Kirche ein neues Sternsinger-Lied aus 95 Kehlen: „Frieden für die Kinder, Frieden für die Welt“, sangen sie. Allein in der Kreisstadt machten sich am Samstag 23 Gruppen auf den Weg, um den Menschen Glück und Segen für das neue Jahr zu wünschen, wie Annegret Arkenberg von der katholischen Kirchengemeinde berichtete.

Offiziell entsandt wurden die Kinder mit einem Gottesdienst in der Pfarrkirche. Dabei ging Matthias Goldberg auf das diesjährige Motto „Segen bringen, Segen sein, Frieden im Libanon und weltweit“ ein. In jedem Zusammentreffen von Menschen liege die Chance des friedlichen Miteinanders, so der Pastoralrefent, der vermutlich zum letzten Mal in dieser Funktion einen Sternsinger-Gottesdienst leitete. Goldberg wechselt im Frühjahr in den Ruhestand. „Frieden beginnt mit einem Lächeln“, zitierte er die Ordensschwester Mutter Teresa (1910-1997).

Der Libanon ist das Beispielland der nunmehr 62. Aktion Dreikönigssingen. Auch die Wildeshauser Sternsinger leisteten einen großen Beitrag, damit Kinder in aller Welt eine Perspektive auf eine bessere Zukunft bekommen. Am Ende landeten in Wildeshausen 9712,01 Euro in den Spendenbüchsen, wie Pfarrer Ludger Brock berichtete. Auch im Gemeindeteil Herz Jesu Ahlhorn waren die Sternsinger unterwegs. An diesem Montag werden einige Sternsinger noch in der Wildeshauser Innenstadt sammeln.

Im Dankgottesdienst am frühen Samstagabend wurden für zehnjährige Teilnahme an der Sternsingeraktion Emma Decker, Carlo Kröger und Emma-Sophie Schütte durch Pfarrer Ludger Brock mit einer Urkunde geehrt. Eine weitere Ehrung mit einer Urkunde gab es für Eva-Maria Rollié-Schütte, die seit zehn Jahren die Sternsingeraktion unterstützt beim Organisieren, Begleiten, Schneidern, Basteln, Kochen oder Transporten.

Vor 35 Jahren wurde die Sternsingeraktion in der Pfarrgemeinde St. Peter durch Karola Müller ins Leben gerufen. Nun legt Müller die Sternsingeraktion in jüngere Hände. Für ihr tatkräftiges Wirken der vergangenen 35 Jahre erhielt sie im Dankgottesdienst eine ganz besondere Auszeichnung: Der Präsident des Kindermissionswerkes „Die Sternsinger“, Pfarrer Dirk Bingener, ließ durch Pfarrer Brock und unter dem Applaus der Pfarrgemeinde eine Urkunde und eine Bronzeplakette mit dem Titel: „Jesus segnet die Kinder“ überreichen. Pfarrer Brock betonte in seiner Laudatio die große Dankbarkeit gegenüber Menschen wie Karola Müller und allen, die seit vielen Jahren durch die Sternsingeraktion den Segen Gottes in die Pfarrgemeinde bringen. Durch die aktive Unterstützung vieler könne wirklich Frieden werden, meinte Brock, nicht nur im Libanon sondern weltweit.

Stefan Idel Redaktionsleitung / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2701
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.