• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Ehrenamt: Förderung von Kultur und Heimatpflege

06.01.2020

Wildeshausen Von der Öffentlichkeit weitgehend unbemerkt hat sich bereits am 4. November des Vorjahres ein „Förderverein Gildefest Wildeshausen“ gegründet. Er sei mittlerweile im Vereinsregister eingetragen und vom Finanzamt in Vechta als gemeinnützig anerkannt.

Wie der 2. Vorsitzende Manfred Wulf in einer Presseerklärung mitteilt, verfolgt der Verein mit dem Namen „Förderverein Gildefest Wildeshausen e.V.“ ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke. Ziel des Vereins sei die Förderung von Kultur, der Heimatpflege und der Heimatkunde sowie des traditionellen Brauchtums.

Der Vereinszweck werde in der Vereinssatzung konkret beschrieben: Es gehe darum, die Heimat, insbesondere die Stadt Wildeshausen, in ihrer natürlichen und geschichtlichen Eigenart zu erhalten und bei ihrer Neugestaltung mitzuwirken. Dabei komme beispielsweise der Pflege und Ausübung des überlieferten Brauchtums eine besondere Bedeutung zu. Weiterhin soll die Durchführung von Veranstaltungen unterstützt werden – wie beispielsweise stadtgeschichtliche Vorträge oder Lesungen, die vornehmlich die historische Stadtentwicklung des gesamten Stadtgebietes aber auch der Landgemeinde betreffen. Vereine, die Unterstützung benötigen, könnten sich gern an den „Förderverein Gildefest“ wenden.

Laut Pressemitteilung hatten sich zur Gründungsversammlung einige Teilnehmer versammelt; knapp 30 von ihnen unterschrieben letztlich das Gründungsprotokoll und gaben somit den Startschuss für den neuen Verein. Noch am Abend der Gründungsversammlung sei der Satzungsentwurf erläutert und anschließend genehmigt worden. Zum 1. Vorsitzenden wurde Siegbert Schmidt, im Ehrenamt auch Schatzmeister der Schützengilde, gewählt. Manfred Wulf ist 2. Vorsitzender, Ernst-Dieter Frost Schriftführer und Jörn Röhr neuer Kassenwart. Weiterhin wurden Marco Tschöpe, Friedrich Ahlers und Stefan Mahlstede zu Kassenprüfern gewählt. Die Mitgliedschaft im Verein kostet 75 Euro für alle Personen über 18 Jahre.

„Ich freue mich, dass wir nunmehr auch mit einem neu gegründeten Förderverein hier in Wildeshausen an der Entwicklung unserer schönen Heimatstadt weiterhin aktiv mitarbeiten können“, erklärte der neue 1. Vorsitzende Siegbert Schmidt. Bereits vor einiger Zeit war im Umfeld der Gilde über die Gründung einer Stiftung beraten worden, um Vereine und Initiativen in Wildeshausen unterstützen zu können. Diese Idee wurde seinerzeit wegen der niedrigen Zinsen verworfen.

Stefan Idel Redakteur / Landespolitischer Korrespondent
Rufen Sie mich an:
0511 161 23 15
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.