• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Flohmarkt für Bücher endet bald

07.08.2018

Wildeshausen Immer wieder genießen Lesefreunde die wohltuende Kühle beim „Bücherflohmarkt des Vertrauens“ im Südquerhaus in der Alexanderkirche Wildeshausen. Inzwischen hat das Spendenaufkommen die Summe von fast 1800 Euro erreicht, teilt die evangelisch-lutherische Kirchengemeinde mit.

Noch bis einschließlich Donnerstag, 9. August, ist es möglich, täglich von 9 bis 18 Uhr die „besondere, erholsame Atmosphäre“ zu genießen und sich für Herbst und Winter mit Lesematerial zu versorgen. Vielleicht füllt sich dann auch der Spendentopf so, dass rund 2000 Euro € in die Kasse für Fortbildung von Ehrenamtlichen fließen darf.

Die Kirchengemeinde bittet um Rücksichtnahme, wenn in der Kirche ein Gottesdienst gefeiert wird oder eine andere kirchliche Veranstaltung stattfindet. Dann sollte jeder Lesehungrige eine Stöberpause einlegen. Vor und nach den Veranstaltungen kann das Aussuchen dann fortgesetzt werden. Es lohne sich auf jeden Fall, denn noch immer sei das Angebot vielfältig und groß. Kinder dürften auch gerne mitkommen. Auf sie warte eine Menge interessanter Bücher.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.